1. Sport
  2. Saar-Sport

Tomczyk oder Spengler: Titelduell in der DTM spitzt sich zu

Tomczyk oder Spengler: Titelduell in der DTM spitzt sich zu

Oschersleben. Martin Tomczyk (Audi) gegen Bruno Spengler (Mercedes): Das Titelrennen im Deutschen Tourenwagen-Masters ist nur noch ein Fall für zwei. Doch ausgerechnet in der heißen Endphase zeigt Spengler Nerven. Nach der Reifen-Pleite in Brands Hatch droht der Kanadier auch im siebten Anlauf auf den DTM-Thron zu scheitern

Oschersleben. Martin Tomczyk (Audi) gegen Bruno Spengler (Mercedes): Das Titelrennen im Deutschen Tourenwagen-Masters ist nur noch ein Fall für zwei. Doch ausgerechnet in der heißen Endphase zeigt Spengler Nerven. Nach der Reifen-Pleite in Brands Hatch droht der Kanadier auch im siebten Anlauf auf den DTM-Thron zu scheitern. Tomczyk dagegen ist wieder auf der Überholspur und hat dem Mercedes-Rivalen die Führung in der Gesamtwertung abgejagt. Allerdings hat der Audi-Pilot vor dem achten Saisonrennen am Sonntag (14 Uhr/ARD) in Oschersleben nur einen Punkt Vorsprung.Wer von den beiden das Rennen in Oschersleben gewinnt, hat auf jeden Fall einen Matchball. Denn danach stehen nur noch die Läufe in Valencia/Spanien (2. Oktober) und auf dem Hockenheimring (23. Oktober) auf dem Programm. Sollte Tomczyk das Rennen machen, hätte er sogar Historisches geschafft: Der 29-jährige Rosenheimer wäre der erste Fahrer der DTM-Geschichte, der den Titel in einem Jahreswagen holt. Spengler steht mächtig unter Druck. Zweimal schon hat er den Titel auf der Zielgeraden verpasst. Wenn es diesmal wieder nicht reicht, steht er als Versager da. dapd