| 20:31 Uhr

Neue Technik soll kommen
Tokio führt 2020 Gesichtserkennung ein

Tokio.

Bei den Spielen 2020 im hoch technisierten Japan werden die Wettkampfstätten erstmals in der Olympia-Geschichte mit automatisierter Gesichtserkennungs-Technologie ausgestattet. Das gehe aus den Sicherheitsplänen des Organisationskomitees hervor, meldete die japanische Nachrichtenagentur Kyodo gestern. Demnach werden die Athleten, Betreuer und anderes Personal Chip-Karten bei sich tragen, mit denen beim Betreten der Wettkampfstätten automatisch ihre Identität überprüft wird.