1. Sport
  2. Saar-Sport

Titelverteidiger dabei, Hitzfeld oder Rehhagel vor WM-Premiere

Titelverteidiger dabei, Hitzfeld oder Rehhagel vor WM-Premiere

Dublin. Italien hat sich das Ticket für die Fußball-Weltmeisterschaft gesichert. Der Titelverteidiger holte an diesem Samstag mit dem 2:2 (1:1) in Irland den zur Qualifikation noch erforderlichen Punkt. Mauro Camoranesi (26. Minute) und Alberto Gilardino (90.) erzielten die Treffer. Glenn Whelan (9.) und Sean St. Ledger (87

Dublin. Italien hat sich das Ticket für die Fußball-Weltmeisterschaft gesichert. Der Titelverteidiger holte an diesem Samstag mit dem 2:2 (1:1) in Irland den zur Qualifikation noch erforderlichen Punkt. Mauro Camoranesi (26. Minute) und Alberto Gilardino (90.) erzielten die Treffer. Glenn Whelan (9.) und Sean St. Ledger (87.) hatten die vom Italiener Giovanni Trapattoni trainierten Iren in Dublin zweimal in Führung gebracht. Italiens Trainer Marcello Lippi schürte nach dem Spiel schon einmal die Erwartungen: "1982 und 2006 hat sich Italien ebenfalls einen Spieltag im Voraus qualifiziert und wurde danach jeweils Weltmeister." Irland steht als Zweiter hinter Italien fest. Ein Punkt fehlt Ottmar Hitzfeld noch zu seiner WM-Premiere. Nach dem 3:0 (3:0) in Luxemburg hat die Schweizer Nationalelf vorm letzten Spiel ihren Drei-Punkte-Vorsprung vor Otto Rehhagels Griechen gewahrt. "Natürlich wird die Belastung am Mittwoch gegen Israel groß, aber wir werden sicher nicht auf 0:0 spielen", sagte Hitzfeld, für dessen Elf Philippe Senderos (6./8.) und Benjamin Huggel (23.) trafen. Griechenland bezwang Lettland mit 5:2 (1:2). "Wie ein angeschlagener Boxer", räumte Rehhagel ein, sei seine Elf in Halbzeit eins aufgetreten - doch er hatte ja noch den überragenden Theofanis Gekas von Bayer Leverkusen. Er traf vier Mal (4./47./57./88.). Das fünfte Tor erzielte Georgios Samaras (74.). Für die Letten war Maris Verpakovskis erfolgreich (12./40.). Die Griechen erwarten am Mittwoch Luxemburg. Auch für Rehhagel wäre es übrigens die WM-Premiere. red/dpa