Tischtennis: Patrick Franziska und Timo Boll im Finale der China Open

World-Tour im Tischtennis : Franziska und Boll im Finale

Tischtennisprofis im Doppel auf Erfolgskurs bei den China Open.

Tischtennis-Rekordeuropameister Timo Boll ist beim World-Tour-Turnier im chinesischen Shenzhen nach einem Sieben-Satz-Krimi als einziger Deutscher ins Viertelfinale eingezogen. Der Weltranglistensiebte Boll setzte sich bei seinem ersten Turnier nach dem krankheitsbedingten WM-Aus in Budapest gegen den Chinesen Yu Ziyang nach einem 2:3-Rückstand mit 4:3 durch und wehrte im sechsten Durchgang drei Matchbälle ab. Bolls Viertelfinal-Gegner ist am Samstag der Weltranglistendritte Xu Xin (China). Das Aus ereilte dagegen Ex-Europameister Dimitrij Ovtcharov, der gegen den Weltranglistenzweiten Lin Gaoyuan im Entscheidungssatz mit 15:17 das Nachsehen hatte, obwohl er bei einer 10:5-Führung bereits fünf Matchbälle hatte.

Patrick Franziska vom 1. FC Saarbrücken, der wie Teamkollege Darko Jorgic im Einzel früh ausgeschieden war, steht mit Boll im Doppel-Finale. Sie gwannen im Viertelfinale gegen Ovtcharov/Ricardo Walther (3:0) sowie im Halbfinale gegen die Südkoreaner Jang Woojin/Lim Jonghoon (3:2) und treffen am Samstag auf die chinesischen Weltmeister Ma Long und Wang Chuqin.