Tischtennis-Landesmeisterschaften am Wochenende in St. Ingbert

Tischtennis-Landesmeisterschaften am Wochenende in St. Ingbert

St. Ingbert. Nachdem im vergangenen Jahr Bedenken an der Statik des Dachs laut wurden, mussten die Tischtennis-Saarlandmeisterschaften der Aktiven kurzerhand von der STTB-Halle in St. Ingbert (Gartenstraße) nach Heusweiler verlegt werden. "Ein Statiker hat sich anschließend aber die Halle genau angeschaut. Dabei gab es keinerlei Beanstandungen

St. Ingbert. Nachdem im vergangenen Jahr Bedenken an der Statik des Dachs laut wurden, mussten die Tischtennis-Saarlandmeisterschaften der Aktiven kurzerhand von der STTB-Halle in St. Ingbert (Gartenstraße) nach Heusweiler verlegt werden. "Ein Statiker hat sich anschließend aber die Halle genau angeschaut. Dabei gab es keinerlei Beanstandungen. Es war für uns sehr ärgerlich, die Landesmeisterschaften nicht austragen zu dürfen. Umso mehr freuen wir uns jetzt auf die nächste Auflage dieser Veranstaltung in bewährter Umgebung", erklärt Klaus Wagner, der erste Vorsitzende der Tischtennis-Gemeinschaft (TTG) Rohrbach-St. Ingbert.

An diesem Wochenende geht es also in der St. Ingberter STTB-Halle wieder rund. Allerdings muss sich die Saarlandmeisterschaft am Samstag der Konkurrenz des Energis-Masters 2010 in der Saarbrücker Joachim Deckarm-Halle erwehren. Doch während in der Landeshauptstadt die Eintrittskarten bis zu 70 Euro (VIP-Bereich) kosten, ist in St. Ingbert der Einlass an beiden Tagen kostenlos. "Wir erwarten trotz der Konkurrenz in Saarbrücken insgesamt 300 Zuschauer", hofft Wagner.

Insgesamt 30 Helfer hat die TTG Rohrbach-St. Ingbert im Einsatz. Während der Getränke- und Essensverkauf über den Hallenpächter abgewickelt wird, verdient der Ausrichterverein ein paar Euro durch die Erstellung einer Broschüre dazu. "Den Sponsoren, die in diesem Programmheft inseriert haben, gebührt unser großer Dank", meint Wagner.

Im Herreneinzel werden Christoph Wagner, Stefan Pache, Dennis Dickhardt (alle 1. FC Saarbrücken) sowie Christoph Brubach (TTF Besseringen) die größten Siegchancen eingeräumt. Bei den Damen ist die Titelverteidigerin Theresa Adams vom ATSV Saarbrücken topgesetzt. Chancen aufs Viertelfinale hat die Rohrbacherin Renate Schiestel-Eder.

Die Vorrundenspiele in den Disziplinen Dameneinzel, Herreneinzel, Damendoppel, Herrendoppel und Mixed beginnen am Samstag um 12 Uhr. Das Endspiel im Mixed findet um 19 Uhr statt. Sonntags geht es dann ab 9 Uhr in den anderen Wettbewerben mit dem Achtel- und Viertelfinale weiter. Die Endspiele sind für 14 Uhr angesetzt. sho

Mehr von Saarbrücker Zeitung