1. Sport
  2. Saar-Sport

Tischtennis: Franziska sorgt für 3:2-Sieg des FCS in Ochsenhausen

Tischtennis: Franziska sorgt für 3:2-Sieg des FCS in Ochsenhausen

Der 1. FC Saarbrücken hat gestern im dritten Saisonspiel der Tischtennis-Bundesliga den zweiten Sieg eingefahren. Bei Tabellenführer TTF Ochsenhausen (drei Siege aus drei Spielen), den der FCS im Halbfinale der vergangenen Saison besiegt hatte, gewannen die Saarbrücker mit 3:2.

Im ersten Spiel schlug FCS-Akteur Patrick Franziska den Ochsenhausener Yuto Muramatsu mit 11:8, 11:9, 9:11 und 11:5. Dann unterlag der Saarbrücker Spitzenspieler Tiago Apolonia dem Polen Jakub Dyjas in drei Sätzen (10:12, 7:11, 4:11). Bojan Tokic setzte sich gegen Simon Gauzy in einem hart umkämpften Spiel mit 7:11, 11:6, 11:5, 7:11 und 14:12 durch - das 2:1 für den FCS. Genauso eng war es im Spiel zwischen Apolonia und Muramatsu. Der Saarbrücker vergab den Sieg durch eine Fünf-Satz-Niederlage (11:5, 9:11, 9:11, 14:12 und 13:15).

So musste Franziska in der letzten Partie die Kohlen aus dem Feuer holen. Das tat er auch. Der Saarbrücker bezwang Dyjas mit 9:11, 11:8, 11:4 und 13:11.