Tischtennis: FCS trifft im Halbfinale auf die TTF Ochsenhausen

Tischtennis: FCS trifft im Halbfinale auf die TTF Ochsenhausen

Saarbrücken. Mit einer 2:3-Niederlage bei Werder Bremen hat der 1. FC Saarbrücken-Tischtennis die reguläre Bundesliga-Saison abgeschlossen. Als topgesetztes Team trifft der FCS im Halbfinale der Playoffs um die deutsche Meisterschaft nun auf die TTF Liebherr Ochsenhausen. Zum Hinspiel reist der FCS am kommenden Sonntag zum Gegner, bevor am 5. Mai in Saarbrücken die Entscheidung fällt

Saarbrücken. Mit einer 2:3-Niederlage bei Werder Bremen hat der 1. FC Saarbrücken-Tischtennis die reguläre Bundesliga-Saison abgeschlossen. Als topgesetztes Team trifft der FCS im Halbfinale der Playoffs um die deutsche Meisterschaft nun auf die TTF Liebherr Ochsenhausen. Zum Hinspiel reist der FCS am kommenden Sonntag zum Gegner, bevor am 5. Mai in Saarbrücken die Entscheidung fällt. Im zweiten Halbfinale stehen sich Borussia Düsseldorf und der TTC RS Fulda-Maberzell gegenüber.In Bremen fehlte Joao Monteiro den Saarbrückern wegen einer leichten Muskelblessur. Vertreter Cedric Nuytinck verlor sein Spiel gegen Constantin Cioti 0:3, nachdem Bastian Steger zum Auftakt mit 2:3 dem Bremer Adrian Crisan unterlegen war, Bojan Tokic mit einem 3:1 gegen Jens Lundqvist aber wieder ausgleichen konnte. Mit einem 3:2 über Crisan stellte Tokic danach das 2:2 für den FCS her. Zum Abschluss verlor Steger gegen Lundqvist mit 0:3. rti

fcs-tischtennis.de

Mehr von Saarbrücker Zeitung