Tischtennis: FCS ohne Steger zum Halbfinale nach Fulda

Tischtennis: FCS ohne Steger zum Halbfinale nach Fulda

Die ohnehin minimalen Chancen des 1. FC Saarbrücken Tischtennis auf das Erreichen des Bundesliga-Finales sind noch weiter gesunken.

An diesem Samstag (18 Uhr) muss der FCS im Halbfinal-Rückspiel der Bundesliga-Playoffs beim TTC RhönSprudel Fulda-Maberzell wie schon im Hinspiel (1:3) auf Spitzenspieler Bastian Steger verzichten. Der Nationalspieler brach unter der Woche einen WM-Lehrgang des DTTB ab und muss aufgrund seiner Bauchmuskelzerrung erneut passen. Für den verletzten Steger wird wie schon im Hinspiel Cedric Nuytinck an die Platte gehen, außerdem spielen Tiago Apolonia und Bojan Tokic.

Kampflos geschlagen geben wollen sich Spieler und Verantwortliche nicht. "Auch wenn unsere Chance minimal ist, werden wir versuchen, sie zu nutzen. Wir denken von Spiel zu Spiel. Vielleicht schwächelt Fulda ja am Samstag", sagt Saarbrückens Trainer Slobodan Grujic.

Mehr von Saarbrücker Zeitung