Tischtennis: FCS bringt sich vor Topspiel gegen Grenzau in Stellung

Tischtennis: FCS bringt sich vor Topspiel gegen Grenzau in Stellung

Saarbrücken. Mit einem 3:0-Sieg hat Tischtennis-Bundesligist 1. FC Saarbrücken die Pflichtaufgabe bei der TG Hanau am Sonntag vor 590 Zuschauern erfüllt. Dabei blieben die Saarbrücker Joao Monteiro (gegen Patrick Franziska) und Bastian Steger (gegen Thomas Keinath) bei ihren Siegen ohne Satzverlust

Saarbrücken. Mit einem 3:0-Sieg hat Tischtennis-Bundesligist 1. FC Saarbrücken die Pflichtaufgabe bei der TG Hanau am Sonntag vor 590 Zuschauern erfüllt. Dabei blieben die Saarbrücker Joao Monteiro (gegen Patrick Franziska) und Bastian Steger (gegen Thomas Keinath) bei ihren Siegen ohne Satzverlust. Lediglich FCS-Routinier Bojan Tokic, der es mit dem Hanauer Top-Spieler Zi Yang zu tun bekam, musste über die volle Distanz gehen.Mit dem TTC Grenzau gastiert am Freitag ein als schärfster Rivale im Kampf um die Champions-League-Plätze gehandelter Gegner in der Saarbrücker Joachim-Deckarm-Halle. Nach dem überraschend klaren 3:0 der Westerwälder gegen Ochsenhausen in der Bundesliga dürfte es für den FCS diesmal schwerer werden als beim 3:0-Pokalsieg vor einer Woche. "Das war schon sehr stark von Grenzau. Ich glaube nicht, dass das wieder 3:0 für uns ausgehen wird", ist auch Steger gewarnt. Der 33. der Weltrangliste ist dennoch zuversichtlich: "Wenn wir gegen Grenzau gewinnen, sieht es sehr gut aus." rti

Mehr von Saarbrücker Zeitung