Tischtennis: FCS beendet die Runde als Tabellendritter

Tischtennis: FCS beendet die Runde als Tabellendritter

Saarbrücken. In Abwesenheit von Bastian Steger hat der 1. FC Saarbrücken das letzte Spiel der regulären Saison in der Tischtennis-Bundesliga beim Tabellenletzten TSV Gräfelfing am Sonntag knapp mit 3:2 gewonnen. Für Steger, der wegen einer Rückenverletzung geschont wurde, sprang Cedric Nuytinck ein

Saarbrücken. In Abwesenheit von Bastian Steger hat der 1. FC Saarbrücken das letzte Spiel der regulären Saison in der Tischtennis-Bundesliga beim Tabellenletzten TSV Gräfelfing am Sonntag knapp mit 3:2 gewonnen. Für Steger, der wegen einer Rückenverletzung geschont wurde, sprang Cedric Nuytinck ein. Während der Nachwuchsmann gegen Sharath Kamal Achanta (0:3) ebenso wie Mannschaftskollege Joao Monteiro (1:3) den Kürzeren zog, sorgten Bojan Tokic gegen Gabriel Stephan (3:0) und Monteiro mit einem 3:0 gegen Stefan Frasch für das 2:2. Den letzten Punkt besorgten dann Nuytinck/Tokic mit ihrem 3:1-Sieg im Doppel gegen Rasch/Stephan. Durch den gleichzeitigen 3:1-Sieg von TTF Ochsenhausen beim TTC Fulda-Maberzell bleibt Ochsenhausen Zweiter. Der FCS trifft als Dritter im Playoff-Halbfinale auf Ochsenhausen. rti

Mehr von Saarbrücker Zeitung