Tischtennis-Bundesliga: Fraulautern verliert weiteren Konkurrenten

Tischtennis-Bundesliga: Fraulautern verliert weiteren Konkurrenten

Schwabhausen. Der TSV Schwabhausen zieht seine Damen-Mannschaft aus der Tischtennis-Bundesliga zurück. Die Bayern werden in der kommenden Spielzeit in der 2. Bundesliga antreten, teilte der Deutsche Tischtennis-Bund gestern mit

Schwabhausen. Der TSV Schwabhausen zieht seine Damen-Mannschaft aus der Tischtennis-Bundesliga zurück. Die Bayern werden in der kommenden Spielzeit in der 2. Bundesliga antreten, teilte der Deutsche Tischtennis-Bund gestern mit. Dies bedeutet nach Angaben von Manager Helmut Pfeil auch den Abschied von der 19-jährigen Sabine Winter, die beim TSV zur Nationalspielerin reifte und jetzt zum Zweitliga-Spitzenreiter Kolbermoor wechselt. "Es ist dem TSV Schwabhausen auch nicht annähernd möglich, die von Konkurrenten gebotenen Summen bereitstellen zu können", erklärte Pfeil. Schwabhausen ist nach dem MTV Tostedt aus Niedersachsen innerhalb von vier Tagen der zweite Verein, der seinen Rückzug aus dem Oberhaus bekannt gab. In der aktuellen Saison ist Schwabhausen Achter und Vorletzter, Tostedt ist Fünfter. Der saarländische Vertreter TTSV Fraulautern rangiert auf Platz zwei. dpa

Mehr von Saarbrücker Zeitung