Tim Wiese attackiert Jens Lehmann: "Der ist abgedreht"

Bremen. Die Diskussion um die Nummer eins im Tor der deutschen Fußball-Nationalmannschaft wird immer hitziger. Schlussmann Tim Wiese von Bundesligist Werder Bremen weist die Rückkehr-Ansprüche von Ex-Nationalmannschaftstorhüter Jens Lehmann scharf zurück. "Der ist völlig überschätzt und abgedreht. Er soll sich mal an sein Gegentor in Bochum erinnern

Bremen. Die Diskussion um die Nummer eins im Tor der deutschen Fußball-Nationalmannschaft wird immer hitziger. Schlussmann Tim Wiese von Bundesligist Werder Bremen weist die Rückkehr-Ansprüche von Ex-Nationalmannschaftstorhüter Jens Lehmann scharf zurück. "Der ist völlig überschätzt und abgedreht. Er soll sich mal an sein Gegentor in Bochum erinnern. Schade, er war mal ein netter Typ, bevor er nach Stuttgart ging", sagte Wiese über den VfB-Schlussmann. Der 39 Jahre alte Lehmann hatte seine Absichten auf eine Rückkehr in die Nationalmannschaft mit Blick auf die Weltmeisterschaft 2010 in Südafrika bekräftigt. "Die Wahrscheinlichkeit, dass im kommenden Jahr Bedarf sein wird, ist groß", erklärte Lehmann. Bundestrainer Joachim Löw und Nationalmannschafts-Torwartrainer Andreas Köpke sehen dagegen keine Notwendigkeit für eine Rückkehr Lehmanns. Außer Wiese konkurrieren Robert Enke von Hannover 96, René Adler von Bayer Leverkusen und Manuel Neuer vom FC Schalke 04 um den Posten als die Nummer eins im Tor. dpa