Tichtennis-Zweitligist 1. FC Saarbrücken II startet in die Saison

Tichtennis-Zweitligist 1. FC Saarbrücken II startet in die Saison

Für die zweite Mannschaft des 1. FC Saarbrücken Tischtennis beginnt morgen um 19 Uhr beim TSV Bad Königshofen der Kampf um den Klassenverbleib in der 2.

Bundesliga Süd. In der neuen Saison gibt es erstmals Vierer-Mannschaften - vergangene Spielzeit waren es Sechser-Mannschaften. Hinzu kommt, dass nach der Saison die 2. Liga Nord und die 2. Liga Süd zusammengelegt werden. Um zweitklassig zu bleiben, muss Saarbrücken II mindestens unter die besten fünf Mannschaften kommen. "Wir werden während der Saison entscheiden, ob wir uns die eingleisige Liga überhaupt leisten können", sagt FCS-II-Sportwart Erwin Berg.

Grujic und Rode fallen aus Ob Saarbrücken II sportlich die Qualifikation schaffen kann, ist fraglich. Mit dem belgischen Einzelmeister Cedric Nuytinck und Pascal Naumann sind zwei Spieler aus dem alten Kader geblieben. Neu sind Jugend-Nationalspieler Marc Rode, der Slowene Jaka Golavsek und der ehemalige europäische Topspieler Slobodan Grujic. Grujic fehlt aber wahrscheinlich im ersten Spiel, da er am Sonntag als Betreuer bei der ersten Mannschaft zum Bundesliga-Saisonstart bei Werder Bremen (wir berichteten) ist. Und Rode steht Bad Königshofen auf Grund eines Bandscheibenvorfalls nicht zur Verfügung.

Mehr von Saarbrücker Zeitung