THW Kiel stürmt ins Final Four der Champions League

THW Kiel stürmt ins Final Four der Champions League

Der deutsche Handball-Rekordmeister THW Kiel ist mit einer beeindruckenden Demonstration der eigenen Stärke ins Final Four der Champions League gestürmt. Die Mannschaft von Trainer Alfred Gislason besiegte im Viertelfinal-Rückspiel am späten Sonntagabend den EHF-Cup-Sieger Pick Szeged nach einem 29:31 im Hinspiel mit 31:23 (18:10) und darf auf den vierten Triumph in der europäischen Königsklasse nach 2007, 2010 und 2012 hoffen.

Neben Kiel komplettieren der spanische Titelträger FC Barcelona , der polnische Serienmeister KS Vive Targi Kielce und der ungarische Rekordchampion MKB Veszprem mit dem Ex-Kieler Christian Zeitz das Finalturnier in Köln (30./31. Mai). Beim Final Four des EHF-Cups (16./17. Mai) ist neben Gastgeber Füchse Berlin unterdessen auch der HSV Hamburg vertreten.