THW Kiel siegt in der Handball-Bundesliga gegen Rhein-Neckar Löwen

Handball-Bundesliga : THW Kiel setzt gegen die Löwen ein Ausrufezeichen

Der deutsche Handball-Rekordmeister THW Kiel hat im Bundesliga-Spitzenspiel gegen die Rhein-Neckar Löwen ein Ausrufezeichen gesetzt. Die Mannschaft von Trainer Alfred Gislason besiegte den Vizemeister am Donnerstagabend mit 31:28 (16:15) und verabschiedete sich mit dem 15. Liga-Erfolg in Serie als Tabellenzweiter in die sechswöchige WM-Pause.

„Es sieht sehr gut aus mit nur vier Minuspunkten. Wir haben noch alle Chancen“, sagte der Norweger Harald Reinkind, mit sieben Treffern bester Kieler Torschütze. Für die Gäste traf Linksaußen Gudjon Valur Sigurdsson (9/2) am häufigsten. „Kleinigkeiten waren heute entscheidend“, sagte Löwen-Kapitän Andy Schmid: „Sieben Minuspunkte sind schon ein Brett.“

Der THW wird dank des hart erkämpften Sieges mit nun 34:4 Zählern als aussichtsreichster Verfolger des verlustpunktfreien Spitzenreiters SG Flensburg-Handewitt in die zweite Saisonhälfte ab Februar starten. Der Abstand der drittplatzierten Löwen (31:7) auf die Spitze beträgt nach 19 Spieltagen dagegen nun schon sieben Punkte.

Mehr von Saarbrücker Zeitung