1. Sport
  2. Saar-Sport

THW Kiel darf zuerst auswärts ran

THW Kiel darf zuerst auswärts ran

Wien. Titelverteidiger THW Kiel hat im entscheidenden Rückspiel im Finale der Handball-Champions-League gegen den spanischen Meister BM Ciudad Real Heimrecht. Wie die Auslosung gestern in Wien ergab, muss der deutsche Meister am 3. oder 4. Mai zuerst beim spanischen Meister in der Don-Quijote-Arena spielen, ehe das Rückspiel am 11. Mai in Kiel ausgetragen wird

Wien. Titelverteidiger THW Kiel hat im entscheidenden Rückspiel im Finale der Handball-Champions-League gegen den spanischen Meister BM Ciudad Real Heimrecht. Wie die Auslosung gestern in Wien ergab, muss der deutsche Meister am 3. oder 4. Mai zuerst beim spanischen Meister in der Don-Quijote-Arena spielen, ehe das Rückspiel am 11. Mai in Kiel ausgetragen wird. "Ganz klar: Wenn man in einem so wichtigen Spiel gegen einen Weltklassegegner Heimrecht im Rückspiel hat, dann ist das ein kleiner Vorteil", sagte THW-Manager Uwe Schwenker. "Ciudad Real ist zu Hause sehr stark. Alles in allem ist das ein Traumfinale. Aber jetzt konzentrieren wir uns auf andere Dinge: Wir haben nur noch das Bundesliga-Spitzenspiel am Mittwoch beim HSV Hamburg im Kopf." Mit einem Sieg gegen den HSV wäre den Kielern der Meistertitel kaum mehr zu nehmen. Auch die Rhein-Neckar Löwen, die mit dem Finaleinzug im Europacup der Pokalsieger den größten Erfolg ihrer Geschichte aufweisen können, müssen zuerst zum ungarischen Spitzenteam MKB Veszprem reisen. Sollten sie die Trophäe erobern, ist der Bundesliga ein zusätzlicher Europacup-Platz sicher. Die HSG Nordhorn muss im Endspiel um den EHF-Pokal gegen den FC Kopenhagen zuerst im heimischen Euregium antreten. dpa