| 20:13 Uhr

Thomas Strunz kommt mit Rot-Weiß Essen an die Kaiserlinde

Elversberg. Thomas Strunz (Foto: SZ), der ehemalige Fußball-Profi des FC Bayern München, gastiert als Interimstrainer mit seiner Mannschaft Rot-Weiß Essen am heutigen Freitag, 19 Uhr, an der Kaiserlinde in Elversberg. Vor zwei Wochen trennte sich der Traditionsverein von Trainer Ernst Middendorp, und Strunz übernahm das Amt bis Saisonende Von SZ-Mitarbeiter Heiko Lehmann

Elversberg. Thomas Strunz (Foto: SZ), der ehemalige Fußball-Profi des FC Bayern München, gastiert als Interimstrainer mit seiner Mannschaft Rot-Weiß Essen am heutigen Freitag, 19 Uhr, an der Kaiserlinde in Elversberg. Vor zwei Wochen trennte sich der Traditionsverein von Trainer Ernst Middendorp, und Strunz übernahm das Amt bis Saisonende.


Dennoch sollte das Spiel der Regionalliga West für die SV Elversberg keine unlösbare Aufgabe werden. "Wir haben in den letzten Spielen nicht besonders stark gespielt und wollen dem eigenen Publikum nochmal zeigen, wie stark wir sind", sagte SVE-Spielmacher Nico Zimmermann nach dem Abschlusstraining. Einen neuen Verein hat Nico Zimmermann immer noch nicht. "Ich habe nie gesagt, dass ich einen neuen Verein suche. Ich könnte mir vorstellen, unter Vasic noch ein Jahr zu spielen. Aber unter anderen Voraussetzungen", so Zimmermann weiter. Es geht wohl um mehr Geld.

Personell muss SVE-Trainer Djuradj Vasic wieder Nackenschläge wegstecken. Nenad Simic fällt nach einer Schulter-Operatrion aus, Kapitän Denny Herzig fehlt nach seiner fünften Gelben Karte. Zudem ist der Einsatz von Michael Lehmann und Thomas Klasen (muskuläre Probleme) fraglich. Dennoch geht die SVE als Favorit in die Partie, denn Essen hat in dieser Saison auswärts erst zwei Mal gewonnen und liegt in der Auswärtstabelle auf dem vorletzten Platz.