Tholey hängt alle anderen Kommunen ab

Staffeltriathlon : Tholey hängt alle anderen Kommunen ab

65 Teams gingen am Samstag beim saarländi- schen Staffel-Triathlon in Lebach an den Start. Am Schluss hatte ein Tholeyer Trio die Nase vorne.

Die Wellen gingen hoch beim Start des achten saarländischen Staffel-Triathlons in Lebach. Am Samstagmittag rauschten die Mitglieder von 65 Teams achtmal durch die 25-Meter-Bahnen des Hallenbades. Was sie an Zeiten herausholten, bestimmte die Startplätze der nachfolgenden Radfahrer.

Dort stand in einer langen Reihe Jannik Jacobs als erster Starter bereit. Er gehörte zum Team BBZ Merzig I. Für das hatte Teamkollege Philipp Schauer als schnellster Schwimmer aller Teams 2:07 Minuten erzielt. Doch der Vorsprung schmolz in den folgenden zwei Disziplinen dahin. Am Ende machte das Team BBZ Merzig I mit Jacobs, Schauer sowie Fabian Kettern den 17. Platz in einer Gesamtzeit von 1:03:03 Stunden.

 „Ich konnte mich über Wasser halten“, sagte eine Schwimmerin schmunzelnd beim Verlassen des Bades. Die Lehrerin Yvonne Poster vom Team BBZ Merzig IV meinte: „Ich bin jetzt durch. Jetzt müssen die anderen ran.“ Ihr Dreierteam mit Lea Feilen und Carina Altmeyer kam letztlich auf Platz 53 in der Gesamtwertung. Bei den Frauenteams belegten sie Platz drei.

 In der Siegerzeit von 53:21 Minuten bewältigte das Team Tholey mit Fabian Grill, Sammy Schu und Florian Lauck die drei Disziplinen.

Der saarländische Staffel-Triathlon der Kommunen hat erstmals im September 2012 stattgefunden. Damals noch auf dem Gelände des Olympiastützpunktes in Saarbrücken. Hintergrund war die Kampagne „Das Saarland lebt gesund“.

Ihre Fitness wollten Kommunen dann auch weiterhin im sportlichen Wettstreit unter Beweis stellen. Es folgten als Austragungsorte St. Wendel sowie Ottweiler. Seit dem vierten Veranstaltungsjahr ist es Lebach, wo der Triathlon innerhalb der Grünen Woche ausgetragen wird. Veranstalter sind die Saarländische Triathlon-Union in Kooperation mit dem Ministerium für Sport sowie der Stadt Lebach. Ausrichter sind die Lauftreff-Freunde Marpingen, LTF.

Pro Team gingen auch diesmal je drei Personen ab 14 Jahren an den Start. Das waren Einwohner sowie Mitarbeiter der Kommunen und Verwaltungen, aber auch Mitglieder von Vereins-, Hobby- und Betriebsmannschaften. Gestartet wurde in den Kategorien Männer, Frauen und Mix. Jeder Teilnehmer absolvierte nur eine Disziplin des Triathlons, dann reichte er seine Zeit an die nachfolgenden Teammitglieder weiter.

 Der Start war gegen 12 Uhr im Hallenbad erfolgt. Ab 13.30 Uhr gingen die Radfahrer auf die Strecke, direkt nach Ankunft der abgekämpften Radler starteten ihre Läuferkollegen in der Innenstadt. Der Triathlon endete um 15.02 Uhr, als der letzte Läufer durchs Ziel kam. Jedes Team hatte neben 200 Metern Schwimmen noch eine 15,2 Kilometer lange Mountainbike-Strecke bewältigt.

 Die führte auf den Moritzwald-Berg westlich von Lebach. Dort waren zwei große Runden zu fahren. Dazu kamen sechs Kilometer für die Läufer bei vier Runden auf dem Innenstadtkurs. Der verlief im Westen des Lebacher Zentrums, an Theel und Asiatischem Garten vorbei zurück auf den Marktplatz.

Nach der Siegerehrung am Nachmittag im Festzelt folgte als Neuerung die After-Triathlon-Party.

Mehr von Saarbrücker Zeitung