1. Sport
  2. Saar-Sport

Thies Beyer gewinnt S-Springen beim Turnier in Heiligenwald

Reiten : Thies Beyer gewinnt S-Springen beim Turnier in Heiligenwald

(amd) Der Club Saar-Pfälzischer Springreiter war für drei Turniertage vom 10. bis 12. Mai auf der Reitanlage des TRV Heiligenwald zu Gast. Insgesamt zwölf Springprüfungen bis zur schweren Klasse wurden für diese Freilandveranstaltung ausgeschrieben.

Trotz des wechselhaften Frühlingswetters mit sintflutartigen Regenfällen ließen es sich die Springreiter aus Rheinland-Pfalz, Saarland, Hessen und Luxemburg nicht nehmen, an dem Turnier teilzunehmen.

Der erste Turniertag stand größtenteils im Zeichen der Nachwuchspferde. So konnte Steffen Hauter (RV Großsteinhauserhof) die Springpferdeprüfung der Klasse M mit dem sechsjährigen Wallach Calumet de la paix für sich entscheiden. Den Silberrang sicherte sich Anuschka Zewe (RV Schaumberg) mit Sacaba Tholix vor Julie Thielen (RFV Losheim) mit Stakaya.

Obwohl der Himmel auch am Turniersamstag immer wieder seine Schleusen öffnete, glänzte die Anlage des TRV Heiligenwald durch beste Bedingungen. So konnten die Reiterinnen und Reiter im Parcours schnelle Runden drehen. Beate Schmitt (RFV Neunkirchen-City) konnte ihre ohnehin schon superschnelle Zeit um weitere drei Sekunden mit ihrem zweiten Pferd Candicci unterbieten und avancierte mit ihren beiden Stuten Candicci und Jougana zur Doppelsiegerin des L-Springens. Aber damit war die Erfolgswelle von Beate Schmitt noch nicht zu Ende. Auch das anschließende mittelschwere Springen wurde zur Ausbeute der Reiterin des RFV Neunkirchen-City, diesmal mit Jougana. Den zweiten Rang konnte Nachwuchsreiterin Jelte Blaß (RSG Berghof-Einöd) mit ihrem  Leipzig B erringen. Thies Beyer (RFV Illtal) ließ den Damen den Vortritt und belegte mit Quinoa den Bronzerang.

Für den letzten Turniertag ließ sich dann doch noch die Sonne blicken und die Veranstalter freuten sich über zahlreiche Besucher, besonders zum Highlight des Turniers, einem Springen der schweren Klasse mit Stechen um den Sieg. Ein ganzer Fanclub des Schulbetriebs des RFV Illtal war angereist, um ihrem Reitlehrer Thies Beyer die Daumen zu drücken. Die Parcoursbauer Kai Ollech und Frank Andreas hatten auf dem weitläufigen Platz einen anspruchsvollen S-Parcours aufgebaut, der am Ende nur sieben Teilnehmer der 23 Starter ins Stechen ließ. Nach einer Stechrunde mit einigen engen Wendungen konnte Thies Beyer (RFV Illtal) mit Superior eine schnelle Zeit ohne Fehler vorlegen. Auch Melanie Bischoff (Pferdecentrum Miesau) versuchte auf Luana de Sanem, so manche Meter zu sparen, die schnellste Zeit wäre es gewesen, leider unterlief den beiden ein Springfehler. Thies Beyer durfte sich über den Sieg mit Superior, vor Nicole Lacher (RFV Zeiskam) mit Chakra freuen. Melanie Bischoff belegte als schnellster Vier-Fehler-Ritt den dritten Platz. „Ich freue mich, dass Superior so gut auf dem Posten ist, in zwei Monaten möchten wir hier in Heiligenwald im Rahmen der Saarlandmeisterschaften wieder angreifen“, sagte Thies Beyer.