Thiago schießt Bayern in der Schlussminute zum Sieg in Stuttgart

Thiago schießt Bayern in der Schlussminute zum Sieg in Stuttgart

Der FC Bayern ist auch weiter nicht zu schlagen: Dank der späten Treffer von Claudio Pizarro (76. Minute) und Thiago (90.

+3) zum 2:1 (0:1) beim wiedererstarkten VfB Stuttgart hielt die Rekordserie des Bundesliga-Tabellenführers auch im 43. Spiel hintereinander. Trotz einer wenig überzeugenden Vorstellung verlängerten die Münchner im Nachholspiel ihre historische Marke und baute die Tabellenführung vor Bayer Leverkusen auf 13 Punkte aus. Dabei hatte es nach der Stuttgarter Führung durch das zehnte Saisontor von Vedad Ibisevic (29.) vor 60 000 Zuschauern lange Zeit sogar nach der ersten Bayern-Niederlage in der Fußball-Bundesliga seit dem 28. Oktober 2012 ausgesehen.

Der Tabellenführer war zwar von Beginn an die spielbestimmende Mannschaft, doch die Schwaben erkämpften sich durch Werner die erste Chance. Sein Versuch aus spitzem Winkel flog über den Kasten (8.). Das 1:0 fiel nach knapp einer halben Stunde, war aber irregulär. Als der abgefälschte Schuss von Werner Teamkollege Ibisevic erreichte, stand dieser im Abseits.

Auch die zweite Hälfte war ausgeglichen. Erst in der Schlussphase drängten die Gäste auf den Ausgleich. Mit einem Reflex gegen Thiago verhinderte Torwart Ulreich (71.) den Ausgleich. Gegen den Kopfball von Pizarro war er aber machtlos - wie gegen den Seitfallzieher von Thiago in der Nachspielzeit.

Mehr von Saarbrücker Zeitung