| 19:48 Uhr

TG Saar geht als Spitzenreiter in die Sommerpause

Kreuztal. Turner feiern Auswärtssieg bei der Siegerländer KV. Roland Schmidt

Dritter Wettkampf, dritter Sieg, Tabellenführung: Die TG Saar hat sich am Samstag mit dem 39:25-Erfolg bei der Siegerländer KV an die Spitze der Deutschen Turnliga (DTL) geturnt. Auf der Top-Position geht es nun in die Sommerpause und im Herbst in Runde zwei der zweigeteilten Saison. "Wir hatten das nicht unbedingt erwartet. Es hätte kaum besser laufen können", zog Thorsten Michels eine positive Zwischenbilanz. Mit dem Auftritt seiner Mannschaft in der Turnhalle Stählerwiese war der TG-Chef nicht ganz zufrieden: "Es gab ordentlich Luft nach oben."


Nichts zu mäkeln hatte Michels am ersten Gerät. Mit 14:0 siegte die TG am Boden - ein Ausrufezeichen. Nach den Duellen am Pauschenpferd (10:4) und an den Ringen (5:3) lag der deutsche Vizemeister zur Pause mit 29:7 vorn. "Nach dem unerwartet hohen Vorsprung hatten die Jungs Probleme, die Konzentration hochzuhalten", sagte Michels. Am Sprung (4:4) gab die TG Saar einen Gerät-Punkt ab. Am Barren (4:8) und am Reck (2:6) dominierten die Gastgeber. "Das war so nicht geplant. Wir werden uns steigern müssen", meinte Mehrkämpfer Waldemar Eichorn mit Blick auf die kommenden Aufgaben. Ab Oktober stehen die Duelle gegen Schlusslicht TSV Monheim sowie die Hochkaräter MTV Stuttgart (2.), KTV Obere Lahn (3.) und Meister KTV Straubenhardt (4.) an. Michels hätte nichts dagegen, wenn seine TG Saar danach immer noch ganz oben liegen würde: "Das Potenzial ist da, aber wir müssen stabiler turnen." Auf den "Frühjahrsmeister" wartet ein heißer Herbst.