Testspiel: FC Homburg schlägt 1. FC Kaiserslautern mit 3:1

FC Homburg : FCH ist schon in starker Frühform

Fußball-Regionalligist FC Homburg ist zweieinhalb Wochen vor dem ersten Punktspiel (Samstag, 27. Juli, zuhause gegen Aufsteiger FC Bayern Alzenau) schon in guter Form. Am Dienstagabend schlugen die Grün-Weißen vor 2650 Zuschauern im heimischen Waldstadion den Drittligisten 1. FC Kaiserslautern mit 3:1.

Patrick Dulleck (3. Minute), Christian Telch (14.) und Thomas Steinherr (43.) trafen für den FCH, der zur Pause eingewechselte Timmy Thiele für die Lauterer. Bei den Gästen spielten erstmals die Neuzugänge José-Junior Matuwila in der Vierer-Abwehrkette, Stürmer Andri Runar Bjarnason und Manfred Starke.

Für die Mannschaft von Trainer Jürgen Luginger (51.), die am Samstag in Bitburg gegen West-Regionalligist RW Essen (14 Uhr) weitertestet, war es der dritte Sieg im fünften Testspiel. Beim FCK, der am Mittwoch die Verpflichtung von Mittelfeldspieler Janik Bachmann (23) von Ligarivale Würzburger Kickers bis 2023 bekanntgab, nahm Trainer Sascha Hildmann die Niederlage auf seine Kappe. Sie sei seine Schuld, weil er eine falsche taktische Aufstellung gewählt habe: „Das war ein Experiment, das total schief ging.“ Gerade in den ersten 20 Minuten war bei den Roten Teufeln keine Ordnung im Spiel, die Löcher groß. In der Schlussphase hätte Homburg sogar noch höher gewinnen können.

Mehr von Saarbrücker Zeitung