Wir möchten auf unserer Webseite Cookies und pseudonyme Analysetechniken auch unserer Dienstleister verwenden, um diesen Internetauftritt möglichst benutzerfreundlich zu gestalten.

Außerdem möchten wir und unsere Dienstleister damit die Besuche auf unserer Webseite auswerten (Webtracking), um unsere Webseite optimal auf Ihre Bedürfnisse anzupassen und um Ihnen auf unserer Webseite sowie auch auf Webseiten in verbundenen Werbenetzwerken möglichst interessante Angebote anzeigen zu können (Retargeting).

Wenn Sie dieses Banner anklicken bzw. bestätigen, erklären Sie sich damit jederzeit widerruflich einverstanden (Art. 6 Abs.1 a DSGVO).

Weitere Informationen, auch zu Ihrem jederzeitigen Widerrufsrecht, finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.

| 21:18 Uhr

Tennis-WM: Schwere Lose für deutsche Mannschaft

Düsseldorf. Die deutsche Tennis-Mannschaft mit Philipp Kohlschreiber, Nicolas Kiefer, Rainer Schüttler und Mischa Zverev trifft beim "World Team Cup" in der Roten Gruppe auf Frankreich, die USA und Vorjahressieger Schweden. Das ergab an diesem Freitag die Auslosung für die Mannschafts-Weltmeisterschaft

Düsseldorf. Die deutsche Tennis-Mannschaft mit Philipp Kohlschreiber, Nicolas Kiefer, Rainer Schüttler und Mischa Zverev trifft beim "World Team Cup" in der Roten Gruppe auf Frankreich, die USA und Vorjahressieger Schweden. Das ergab an diesem Freitag die Auslosung für die Mannschafts-Weltmeisterschaft. In der Blauen Gruppe kämpfen Argentinien, Russland, Italien und Serbien um den Einzug ins Finale. Das mit 1,5 Millionen Euro dotierte Sandplatz-Turnier im Düsseldorfer Rochus-Club beginnt an diesem Sonntag. Die jeweiligen Gruppensieger bestreiten am 23. Mai das Endspiel.

Zum Auftakt trifft die Mannschaft von Patrik Kühnen (Püttlingen) am Sonntag, 12 Uhr, auf die USA. Argentinien mit dem Weltranglisten-Fünften Juan Martin del Potro spielt gegen Serbien. Frankreich mit den Top-Zehn-Spielern Gilles Simon und Jo-Wilfried Tsonga tritt gegen Schweden an. Russland bekommt es mit den Italienern zu tun.

Entwarnung gab es beim Augsburger Philipp Kohlschreiber, der am vergangenen Donnerstag beim Turnier in Madrid sein Achtelfinal-Spiel gegen den Weltranglisten-Ersten Rafael Nadal aus Spanien wegen einer Zerrung im linken Oberschenkel absagen musste. Sein Einsatz beim "World Team Cup" in Düsseldorf ist nicht gefährdet, ließ Kohlschreiber mitteilen.

Turnierchef Dietloff von Arnim traut den schwächelnden deutschen Tennis-Herren trotz zuletzt magerer Ergebnisse einiges zu. "Patrik Kühnen hatte in Düsseldorf immer eine schlagkräftige Truppe. Ich traue der Mannschaft auch in diesem Jahr das Finale zu, wenn alles passt", sagte er an diesem Freitag. dpa