1. Sport
  2. Saar-Sport

Tennis: Scharapowa ist die neue Nummer eins

Tennis: Scharapowa ist die neue Nummer eins

Tennis: Scharapowa ist die neue Nummer eins Rom. Die Russin Maria Scharapowa wird nach dem Rücktritt von Justine Henin die neue Nummer eins der Tennis-Damen. Die 25 Jahre alte Belgierin habe darum gebeten, aus der Rangliste genommen zu werden, teilte die Spielerorganisation WTA mit. Henin ist die erste Spielerin, die als aktuelle Nummer eins zurückgetreten ist

Tennis: Scharapowa ist die neue Nummer eins Rom. Die Russin Maria Scharapowa wird nach dem Rücktritt von Justine Henin die neue Nummer eins der Tennis-Damen. Die 25 Jahre alte Belgierin habe darum gebeten, aus der Rangliste genommen zu werden, teilte die Spielerorganisation WTA mit. Henin ist die erste Spielerin, die als aktuelle Nummer eins zurückgetreten ist. Scharapowa war bislang die Nummer zwei. dpaEishockey: Halbfinale der WM ist komplett Halifax. Nach Gastgeber Kanada und Schweden haben auch Russland und Finnland das Halbfinale der Eishockey-WM erreicht. Die Russen siegten in Qu&;bec 6:0 (3:0, 3:0, 0:0) gegen die Schweiz, Finnland setzte sich 3:2 (1:0, 1:0, 0:2) nach Verlängerung gegen die USA durch. Damit gibt es heute in Qu&;bec eine Neuauflage der Halbfinal-Spiele von 2007. Russland trifft auf Vizeweltmeister Finnland, danach Titelverteidiger Kanada gegen Olympiasieger Schweden. dpaDEB: Neun Spieler nicht bei der Nada gemeldetFrankfurt. Der Deutsche Eishockey-Bund (DEB) hat einen Tag vor dem Treffen mit der Nationalen Antidoping-Agentur erstmals die Namen der National-Spieler bekannt gegeben, die nicht wie gefordert für Kontrollen an den Doping-Testpool gemeldet worden sind: Es sind neun Spieler, darunter Dimitri Pätzold, Christoph Schubert, Marco Sturm und Jason Holland. In mindestens zwei Fällen konnte der DEB keine Gründe für das Fehlen liefern. dpa