1. Sport
  2. Saar-Sport

Tennis-Regionalmeisterschaften in Blieskastel laufen

43 Akteure nehmen teil : Tennis-Regionalmeisterschaften in Blieskastel laufen

Seit vergangenem Sonntag gehen beim TC Blieskastel die Tennis-Regionalmeisterschaften der Aktiven über die Bühne. Während in vielen anderen Sportarten der Spielbetrieb noch ruht, kann im kontaktfreien Tennis bereits wieder um Siege gekämpft werden.

„Wir wissen schon, dass wir beispielsweise gegenüber Fußball oder auch Handball privilegiert sind. Es ist natürlich schön, sich auch hier als Verein saarlandweit präsentieren zu dürfen. Sämtliche Hygienemaßnahmen und Abstandsregeln werden selbstverständlich von allen Beteiligten eingehalten“, sagt Blieskastels Vorsitzender Michael Thomas.

Diese beliebten Meisterschaften sind qualitativ und quantitativ hochwertig besetzt. Alle Spieler scheinen nach der Corona-Pause wieder heiß darauf zu sein, in einem richtigen Wettkampf ihre Kräfte zu messen. Waren im vergangenen Jahr noch sieben Damen und 16 Herren am Start, sind es dieses Mal zwölf Spielerinnen sowie 31 Akteure. Bei den Damen kämpfen vier der aktuell sieben beim deutschen Tennis-Bund gelisteten Spielerinnen um den Sieg. Als wäre dies nicht bereits eine Riesenauszeichnung für das Turnier, können die Herren dies sogar noch einmal mit der Teilnahme von acht der insgesamt 14 saarländischen Ranglistenspielern toppen.

Hinzu kommen viele derzeit aufstrebende saarländische Talente und bekannte Gesichter der saarländischen Breitensportszene. Mittlerweile dürfen auch wieder Zuschauer auf die Anlage, sodass einem guten Turnierverlauf lediglich noch die Witterung phasenweise einen Strich durch die Rechnung machen könnte. Trost für die Erstrundenverlierer: Sie landen in der Nebenrunde und ermitteln dort ihren eigenen Sieger. Als sich unsere Zeitung am Montagnachmittag beim Turnier umschaute, hielten sich die Spieler und Zuschauer durchweg an die derzeit gültigen Regeln.

Auf dem Tennisplatz selbst kann man sich mit dem Rahmen des Tennisschlägers begrüßen und verabschieden. Ansonsten kommen sich die Spieler nicht zu nah. Und dass über gemeinsam mit der Hand berührte Tennisbälle eine Gefahr für die Beteiligten bestehen könnte, haben mit diesem Thema befasste Mediziner bereits ausgeschlossen. Nach der aufgrund von Corona ausgefallenen ersten Saisonhälfte gehen nun ab Ende Juni auch wieder die Medenspiele über die Bühne. Auch in Sachen Turniere wird für die Tennisszene immer mehr angeboten.

Wer sich für das Turniergeschehen in Blieskastel interessiert und sich über die genauen Spielansetzungen informieren will, kann dies im Internet unter www.tennisclub-blieskastel.de tun. Der Finaltag ist für Freitag, 26. Juni, angesetzt. Die Akteure und Zuschauer können sich im Außenbereich des Clubheims stärken. Der 36-jährige Thomas führt den Blieskasteler Traditionsverein übrigens seit Januar. „Wir haben derzeit ungefähr 270 Mitglieder und unterbreiten momentan sehr viele Angebote, weitere dazuzugewinnen. In den kommenden zwei, drei Jahren wollen wir möglichst die Grenze von 300 Mitgliedern erreichen. Uns liegt es dabei am Herzen, die Mitglieder möglichst gut im Verein zu integrieren“, betont Thomas. Vom 24. Juli bis zum 9. August folgen ebenfalls in Blieskastel die Regionalmeisterschaften Senioren 30 plus bis in die hohen Altersklassen. Dann wird die Anlage des TC Blieskastel sicher erneut gut frequentiert sein.