1. Sport
  2. Saar-Sport

Tennis: Barrois scheitert in Dubai in Runde eins

Tennis: Barrois scheitert in Dubai in Runde eins

Tennis: Barrois scheitert in Dubai in Runde einsDubai. Tennis-Profi Kristina Barrois ist beim WTA-Turnier in Dubai in der ersten Runde ausgeschieden. Die 29-Jährige aus Urexweiler unterlag gestern in ihrem Auftaktspiel der Chinesin Jie Zheng mit 3:6, 6:2, 4:6. Dagegen steht die derzeit beste Deutsche, Andrea Petkovic, in der zweiten Runde

Tennis: Barrois scheitert in Dubai in Runde eins

Dubai. Tennis-Profi Kristina Barrois ist beim WTA-Turnier in Dubai in der ersten Runde ausgeschieden. Die 29-Jährige aus Urexweiler unterlag gestern in ihrem Auftaktspiel der Chinesin Jie Zheng mit 3:6, 6:2, 4:6. Dagegen steht die derzeit beste Deutsche, Andrea Petkovic, in der zweiten Runde. Die Darmstädterin besiegte gestern ihre Landsfrau Angelique Kerber aus Bremen mit 6:4, 4:6, 6:3 in drei Sätzen. dpa

Spiegelburg springt deutschen Hallenrekord

Karlsruhe. Stabhochspringerin Silke Spiegelburg hat beim internationalen Leichtathletik-Meeting in Karlsruhe ihren deutschen Hallenrekord verbessert und damit ihren dritten Saisonsieg gefeiert. Die 24 Jahre alte Vize-Europameisterin übersprang am vergangenen Sonntag 4,76 Meter und steigerte ihre Bestmarke von 2009 um einen Zentimeter. Spiegelburg gewann vor den Zweibrückerinnen Aleksandra Kirjaschowa und Kristina Gadschiew. Beide meisterten 4,61 Meter, was für die 26 Jahre alte Gadschiew eine persönliche Bestmarke in der Halle bedeutete. Spiegelburg hatte bereits in Stuttgart und Leverkusen gewonnen. dpa

Südkoreas Präsident kämpft für Spiele 2018

Pyeongchang. Im Rennen um die Olympischen Winterspiele 2018 hat Südkoreas Präsident Lee Myung Bak der Bewerbung von Münchens Konkurrent Pyeongchang demonstrativ den Rücken gestärkt. Zur Begrüßung der 14 Mitglieder der IOC-Evaluierungs-Kommission reiste Lee gestern in das rund 180 Kilometer nordöstlich von Seoul gelegene Wintersportgebiet. Lee bekräftigte dabei, dass Pyeongchang bei seiner dritten Bewerbung in Folge die volle Unterstützung der Regierung und der Bevölkerung habe. Südkorea setzt auch auf die Erschließung eines neuen Marktes für den Wintersport in Asien, wo 60 Prozent der Weltbevölkerung leben. dpa

www.pyeongchang2018.org