TBS Saarbrücken unterliegt DJK Nieder-Olm, Trainer Mautes tritt zurück

Basketball-Oberliga : Trainer Mautes hört beim TBS Saarbrücken auf

Christian Mautes hat sein Amt als Trainer des Basketball-Oberligisten TBS Saarbrücken niedergelegt. Er nennt dafür persönliche Gründe. Ein Nachfolger steht noch nicht fest. Der Tabellensiebte hatte am Sonntag beim Spitzenreiter DJK Nieder-Olm ein Desaster erlebt.

Die Saarbrücker kassierten eine 39:119 (21:56)-Klatsche. „Am Ende hat es mit Christian Mautes einfach nicht gepasst. Die Vorstellungen zwischen Verein und Trainer waren zu verschieden“, erklärt TBS-Spieler Fred Addae. Er war in der vergangenen Saison Spielertrainer und hatte den Trainerposten vor der laufenden Runde an Mautes abgegeben. Der habe unter anderem drei statt zwei Trainingszeiten gefordert. Das sei mit dem Privat- und Berufsleben der Spieler nicht zu vereinbaren gewesen, sagt Addae, dessen Mitspieler Eduard Wolf mit zehn Punkten noch der beste Werfer der Saarbrücker war.

In der Partie beim Spitzenreiter konnte der TBS Saarbrücken nicht durchwechseln, da nur sechs Spieler zur Verfügung standen. „Alexander Gotzen hat sich eine Leistenzerrung zugezogen. Andere Spieler waren privat oder beruflich verhindert“, erklärt Addae, der den Trainerposten nicht erneut übernehmen möchte. Bis ein neuer Übungsleiter feststeht, organisiert die Mannschaft ihr Training selbst, berichtet Addae.

Am kommenden Sonntag, 27. Oktober, hat der Tabellensiebte TBS Saarbrücken den Tabellensechsten BBC Horchheim um 16 Uhr in der Bruchwiesenhalle zu Gast.

Mehr von Saarbrücker Zeitung