Spiel gegen Hertha BSC Stoppt eine Erkältungswelle etwa den Lauf der SVE?

Elversberg · Vor dem Zweitliga-Spiel bei Hertha BSC hat es sieben Elversberger Profis erwischt. Wie wirkt sich das auf die Partie am Sonntag aus? Kann die SVE ihre Siegesserie aufrechterhalten?

 Die Spieler des Zweitliga-Aufsteigers SV Elversberg feierten den jüngsten 4:1-Sieg gegen den SC Paderborn ausgelassen mit ihren Fans. An diesem Sonntag steht der SVE mit dem Gastspiel bei Hertha BSC im Berliner Olympiastadion ein weiteres Highlight in dieser Saison bevor.

Die Spieler des Zweitliga-Aufsteigers SV Elversberg feierten den jüngsten 4:1-Sieg gegen den SC Paderborn ausgelassen mit ihren Fans. An diesem Sonntag steht der SVE mit dem Gastspiel bei Hertha BSC im Berliner Olympiastadion ein weiteres Highlight in dieser Saison bevor.

Foto: IMAGO/Fussball-News Saarland/IMAGO/Fabian Kleer

Zweitligist SV Elversberg ist mit seinem eingespielten Tempofußball zurzeit in Fußball-Deutschland in aller Munde. Die Mannschaft von Trainer Horst Steffen liegt auf dem sechsten Tabellenplatz und ist nur zwei Punkte vom Relegationsplatz zur Bundesliga entfernt. Doch ausgerechnet vor dem nächsten historischen Spiel an diesem Sonntag, 13.30 Uhr, im Berliner Olympiastadion bei Hertha BSC, scheint der Elversberger Lauf vor einem möglichen Ende zu stehen. Wie der Verein mitteilte, sind sieben Spieler aus dem Kader erkältet. Deren Einsatz beim ersten SVE-Spiel in Berlin scheint aktuell nicht möglich zu sein.