| 21:17 Uhr

SVE verliert beim Tabellenletzten

Cloppenburg. Fußball-Regionalligist SV Elversberg kämpfte am Freitag gegen folgenden Nimbus: In dieser Saison gelang es der Mannschaft von Trainer Djuradj Vasic nicht, gegen einen Tabellenletzten zu gewinnen. So auch nicht beim BV Cloppenburg. Am Ende hieß es 3:0 für den Letzten - und die SVE fuhr mit ihrem Nimbus wieder zurück ins heimische Elversberg

Cloppenburg. Fußball-Regionalligist SV Elversberg kämpfte am Freitag gegen folgenden Nimbus: In dieser Saison gelang es der Mannschaft von Trainer Djuradj Vasic nicht, gegen einen Tabellenletzten zu gewinnen. So auch nicht beim BV Cloppenburg. Am Ende hieß es 3:0 für den Letzten - und die SVE fuhr mit ihrem Nimbus wieder zurück ins heimische Elversberg. Vor 400 Zuschauern im 530 Kilometer entfernten Cloppenburg schoss Jan-Philipp Rose mit einem Freistoß aus 20 Metern in der 17. Minute das 1:0 für den Gastgeber. Die SVE war geschockt, aber nur vier Minuten später hatte Cem Islamoglu den Ausgleich auf dem Kopf. Doch der Ball flog übers Tor. Danach kam nix mehr von der SV Elversberg in Halbzeit eins. Nach dem Seitenwechsel dauerte es exakt drei Minuten, bis wieder ein Tor fiel. Und wieder für die Niedersachsen. Diesmal war es Sergey Zimin, der einen Freistoß - ebenfalls aus 20 Metern - im Tor unterbrachte. Edin Terzic (73.) machte dann mit dem 3:0 den Sack endgültig zu. Am kommenden Dienstag, 19 Uhr, kommt es an der Kaiserlinde dann zu einem Schicksalsspiel. Die SV Elversberg empfängt Wormatia Worms. Bei einer Elversberger Niederlage steigen die Chancen von Worms auf den Klassenverbleib, was einen Chancen-Anstieg für die SVE II sowie für den SV Mettlach im Kampf um den Oberliga-Verbleib bedeuten würde, da dort bei einem Wormser Klassenverbleib ein Verein weniger aus der Oberliga absteigen müsste. leh