1. Sport
  2. Saar-Sport

SVE-Trainer Kiefer: "Müssen einfach mehr Tore schießen"

SVE-Trainer Kiefer: "Müssen einfach mehr Tore schießen"

Elversberg. Fußball-Regionalligist SV Elversberg empfängt heute um 19 Uhr den SV Waldhof Mannheim zum Nachholspiel im Stadion an der Kaiserlinde. Nach drei Niederlagen aus vier Spielen fällt die Analyse von SVE-Trainer Jens Kiefer deutlich aus. "Wir müssen einfach mehr Tore schießen. Wir hatten nach der Winterpause 24 klare Torchancen und haben daraus fünf Tore erzielt

Elversberg. Fußball-Regionalligist SV Elversberg empfängt heute um 19 Uhr den SV Waldhof Mannheim zum Nachholspiel im Stadion an der Kaiserlinde. Nach drei Niederlagen aus vier Spielen fällt die Analyse von SVE-Trainer Jens Kiefer deutlich aus. "Wir müssen einfach mehr Tore schießen. Wir hatten nach der Winterpause 24 klare Torchancen und haben daraus fünf Tore erzielt. Das ist für eine Spitzenmannschaft viel zu wenig", sagt Kiefer.Und was ist mit den angesprochenen Verschleiß-Erscheinungen aufgrund der Vielzahl von Spielen in kurzer Zeit? "Unser Kader ist groß genug. Wir können durch Rotation eventuelle Substanzverluste auffangen. Zurzeit sind ein paar Leistungsträger aufgrund vorangegangener Erkältungen nicht 100 Prozent fit. Dennoch sind wir so gut wie immer die klar bessere Mannschaft", erklärt Kiefer, der heute auf Mittelfeldmotor Thorsten Reiß (zehnte Gelbe Karte) verzichten muss. Auch der Einsatz von Kapitän Timo Wenzel ist nach einer Fußprellung fraglich. Klar ist, dass der gegen Ulm herausrotierte Marcel Schug wieder zum Aufgebot gehört.

Blickt man nur auf die Rückrundentabelle, könnte einem um die Elversberger Angst und Bange werden, denn da rangiert die SVE mit sieben Punkten nur auf dem drittletzten Tabellenplatz. Tabellenletzter in der Rückrunde ist der heutige Gegner Mannheim mit fünf Punkten. Von einem richtigen Spitzenspiel, das es vor vier Monaten gewesen wäre, kann heute Abend vom Papier her also nicht die Rede sein. leh