| 22:13 Uhr

SVE spielt nur 1:1 gegen Worms

Elversberg. Von einer absichtlichen Niederlage der SV Elversberg zu Gunsten eines eventuellen Klassenverbleibs der eigenen Reserve in der Oberliga Südwest war gestern Abend an der Kaiserlinde nichts zu sehen. Vor 450 Zuschauern trennten sich die SVE und Wormatia Worms in der Fußball-Regionalliga West 1:1 Von SZ-Mitarbeiter Heiko Lehmann

Elversberg. Von einer absichtlichen Niederlage der SV Elversberg zu Gunsten eines eventuellen Klassenverbleibs der eigenen Reserve in der Oberliga Südwest war gestern Abend an der Kaiserlinde nichts zu sehen. Vor 450 Zuschauern trennten sich die SVE und Wormatia Worms in der Fußball-Regionalliga West 1:1. Ein Sieg der abstiegsgefährdeten Gäste hätte die Chancen der SVE-Reserve in der Oberliga erhöht. "Wir wollten das Spiel gewinnen und regen uns sogar über das Unentschieden auf. Ich muss das 2:0 machen, dann ist Ruhe", sagte SVE-Kapitän Denny Herzig.



Trainer Djuradj Vasic hatte die Mannschaft im Vergleich zum 0:3 beim Tabellenletzten BV Cloppenburg am vergangenen Freitag auf einer Position verändert. Für den gelbgesperrten Verteidiger Nenad Simic, der morgen an der Schulter operiert wird, spielte Stürmer Andreas Haas nach überstandener Erkältung.

Es entwickelte sich ein offener Schlagabtausch, wobei Elversberg gefälliger spielte und die besseren Torchancen hatte. Und nach 33 Minuten führte die SVE mit 1:0. Adam Fall zog 18 Meter vor dem Gäste-Tor ab - VfR-Tormann Manuel Wolff wehrte den Ball vor die Füße von Haas ab. Der schob die Kugel zum 1:0 ins Tor. Zwei Minuten nach der Pause hätte Herzig auf 2:0 erhöhen müssen, doch er schoss einen Meter vor dem Tor Wolff an.

Die Saarländer waren auch nach der Pause stärker, kassierten aber wie aus dem Nichts das 1:1. VfR-Spielmacher Marcel Gebhardt flankte, Fabian Liesenfeld köpfte den Ball aus neun Metern ohne Abwehrchance für Torwart Adnan Masic in die Maschen (64.). Danach warfen die Gäste alles nach vorne, waren jedoch zu schwach, um die SVE in Bedrängnis zu bringen.

Mit dem Punkt war Vasic nicht zufrieden: "Wir müssen in der nächsten Saison mehr Spieler auf einem hohem Niveau in unserem Kader haben. Sonst erreichen wir nie einen Spitzenplatz." Vasic bestätigte zudem, dass Nico Zimmermann die SVE verlassen wird. Wohin er wechselt, ist offen.