| 20:32 Uhr

Fußball-Regionalliga
SVE spendet Essen für Vip-Gäste an Obdachlose

Elversberg. Kurzfristige Spielabsage am Freitag trotz Rasenheizung. Von Heiko Lehmann

Die obdachlosen Menschen, die sich in der kalten Jahreszeit jeden Abend rund um den Saarbrücker Kältebus am Römerkastell wärmen können, hatten am späten Freitagabend allen Grund zur Freude. Denn sie bekamen das komplette Essen, das eigentlich für die Vip-Gäste des Fußball-Regionalligaspiels SV Elversberg gegen TSV Steinbach vorgesehen war. Da das Spiel kurzfristig abgesagt wurde, hatten die SVE-Präsidiumsmitglieder Heiner Kraus und Silvia Schmitt die Idee, das Essen für die Obdachlosen in Saarbrücken zu spenden.


Die Schneefälle am Nachmittag hatten zuvor die neue Rasenheizung im Waldstadion der SV Elversberg in die Knie gezwungen. Eine Stunde vor Spielbeginn, der für 19 Uhr angesetzt war, entschied der Schiedsrichter, die Partie abzusagen. Für diese Entscheidung war auch der Trainer des TSV Steinbach, Matthias Mink, der mit seiner Mannschaft am Freitag für Hin- und Rückfahrt nach Nordhessen insgesamt zehn Stunden im Bus verbrachte. Auch Karsten Neitzel, der Trainer der SVE, bestätigte die Unbespielbarkeit des Platzes. „Wir hatten am Mittag noch auf dem Platz trainiert, und es war alles grün. Was danach an Schneemassen runterkam, hätte keine Rasenheizung der Welt geschafft“, sagte der SVE-Trainer.

Die Rasenheizung in der Arena lief bereits seit einer Woche und hat die SVE seitdem mehr als 10 000 Euro Unterhalt gekostet. Nach der Spielabsage reisten auch keine Fans und keine Vip-Gäste in Richtung Kaiserlinde. Und somit blieben die Obdachlosen des Saarbrücker Kältebusses die alleinigen Gewinner des Freitagabends. Für die SV Elversberg geht es bereits morgen Abend um 19 Uhr weiter. Dann empfängt die SVE den TSV Schott Mainz zum Nachholspiel an der Kaiserlinde – bei deutlich wärmeren Temperaturen und wohl keiner kurzfristigen Absage.