1. Sport
  2. Saar-Sport

SVE setzt im Fernduell mit FCS wieder auf Birk und Wenzel

SVE setzt im Fernduell mit FCS wieder auf Birk und Wenzel

Wenn man im Kampf um den zweiten Relegationsplatz in der Fußball-Regionalliga Südwest über die Wochen der Wahrheit sprechen will, dann genau jetzt. Am ersten Platz der Offenbacher Kickers wird nicht mehr zu rütteln sein, dahinter gibt es den Zweikampf zwischen der SV Elversberg und dem 1. FC Saarbrücken . Die SVE spielt an diesem Samstag um 14 Uhr beim SC Freiburg II (Hinspiel 1:1), danach gegen Walldorf (1:2) und Hoffenheim II (1:0), der FCS an diesem Samstag in Offenbach (1:1), dann gegen Kassel (1:2) und in Pirmasens (4:1).

Beide Teams holten in der Hinrunde nur vier Punkte aus diesen drei Spielen.

Die SV Elversberg spielt dabei gegen Teams aus dem Tabellenmittelfeld, die ihr bisher überhaupt nicht schmeckten. Trainer Willi Kronhardt aber verspricht: "Bei uns ist die Gier zur Zeit wirklich da. Wir wollen es jetzt wissen." Aber: Matthias Cuntz (zehnte Gelbe Karte) fällt im defensiven Mittelfeld aus. "Christian Eggert und Ricky Pinheiro haben diese Woche sehr stark trainiert. Mein Bauchgefühl entscheidet, wer von den beiden spielt", sagt Kronhardt. Marc Groß (Kapsel großer Zeh), Lukas Kohler (Wade) und Antonyos Celik (Oberschenkel) sind angeschlagen. Aus diesem Grund fahren heute 20 Spieler mit nach Freiburg, obwohl nur 18 in den Kader kommen. Wieder in der Startformation sind Thomas Birk links in der Vierer-Abwehrkette und Innenverteidiger Timo Wenzel, der wegen eines Kieferhöhlenbruchs mit einer Gesichtsmaske spielen wird.