1. Sport
  2. Saar-Sport

SVE kassiert kurz vor Schluss 1:1-Ausgleich in Koblenz

SVE kassiert kurz vor Schluss 1:1-Ausgleich in Koblenz

Die SV Elversberg hat gestern trotz starker Leistung nur 1:1-Unentschieden bei der TuS Koblenz gespielt. Dabei ließ der Spitzenreiter der Fußball-Regionalliga Südwest über die gesamte Spielzeit klarste Torchancen ungenutzt und verlor drei Minuten vor Spielende auch noch Lukas Kohler durch Gelb-Rot.

Vor 1863 Zuschauern änderte SVE-Trainer Michael Wiesinger seine Startformation im Vergleich zum 2:1 gegen den SSV Ulm auf einer Position. Leandro Grech stand nach dreimonatiger Verletzungspause (Meniskusoperation) in der Innenverteidigung, Steffen Bohl musste auf die Bank. Die SVE kontrollierte die Partie von der ersten Minute an. Edmond Kapllani scheiterte mit einem Kopfball aus vier Metern am Koblenzer Torhüter Sebastian Patzler (13.) und köpfte aus sieben Metern nur wenige Zentimeter neben das TuS-Tor (27.).

Im dritten Anlauf klappte es dann endlich: Nach einem Eckball von Markus Obernosterer köpfte der 34-Jährige das 1:0. Im zweiten Durchgang blieb die SVE überlegen, verballerte durch Maximilian Oesterhelweg (50.) und Lukas Kohler (57.) aber erneut beste Chancen. Koblenz hatte nur zwei gute Chancen - und eine passte. In der 85. Minute erzielte Nico Charrier nach einem weiten Einwurf den 1:1-Endstand.