1. Sport
  2. Saar-Sport

SV Saar 05 Jugend überwintert auf Platz eins

SV Saar 05 Jugend überwintert auf Platz eins

Saar 05 profitierte von der Hauensteiner Niederlage und ist bis Anfang März ganz oben. Chris-Peter Haase sorgte mit drei Toren für den wichtigen Erfolg der Dieffler in Burgbrohl, und die SVE II drehte trotz Unterzahl das Spiel gegen Gonsenheim.

Borussia Neunkirchen - Röchling Völklingen 2:2 (2:1). Im Duell der beiden saarländischen Traditionsvereine gab es ein Remis, das den mäßigen Leistungen auf dem schwer bespielbaren Boden entsprach. Neunkirchen hatte den besseren Start, führte früh durch Felix Dausend mit 1:0 (7.). Die hektische Startphase, in der Völklingen durch Alpcan Ömeroglu einen Lattenschuss verzeichnete, beendete Xavier Novic nach 14 Minuten mit dem Ausgleich. Einen Fehler von Vedran Ivankovoic nutzten die Gastgeber durch Torjäger Andreas Haas zur erneuten Führung (30.). Yannick Nonnweiler sicherte dem Gast drei Minuten nach seiner Einwechslung den Punkt. Beide Teams verbleiben vor der Winterpause im Mittelfeld, wobei der Abstand zur Abstiegszone geringer ist und deshalb beide Trainer zur Vorsicht mahnten.

Borussia Neunkirchen : Flauss - Cullmann, Haliti, Backmann, Steis, Becker, Kadrija, Schmitt (80. Jorrin), Kizmaz (69. Iashvili), Haas, Dausend (84. Ljaic). Trainer: Daniel Paulus.

Röchling Völklingen : Buhl - Ömeroglu (69. Nonnweiler ), Ogrodniczek, Ivankovic, Stelletta (58. Schneider), Noutsos, Otto, Klein, Günes (20. Mehmedovic), Novic, Mozain. Trainer: Günter Erhardt.

Tore: 1:0 Felix Dausend (7.), 1:1 Xavier Novic (15.), 2:1 Andreas Haas (29.), 2:2 Yannick Nonnweiler (72.). Zuschauer: 250. Schiedsrichter: Stephan Spengler (SG Körprich-Bilsdorf).

FC Hertha Wiesbach - SC Idar-Oberstein 3:0 (2:0). Wiesbach kam im letzten Spiel des Jahres vor 300 Zuschauern zu einem ganz wichtigen Heimsieg. Der Schlüssel zum Sieg war ein Doppelschlag vor der Pause durch Patrick Ackermann (37.) und Angelo dal Col (39.). Zuvor hatten allerdings die Gäste mehr vom Spiel gehabt. Kurz nach dem Seitenwechsel legte Wiesbach durch Engin Yalcin das 3:0 nach. "Für uns ist es sehr wichtig, dass wir mal zu null gespielt haben und dass wir mit einem Erfolgserlebnis in die Winter-Pause gehen", freute sich Wiesbachs Trainer Heiko Wilhelm nach dem Schlusspfiff.

FC Hertha Wiesbach : Paul - Miessemer, Groß, Baier, Fritsch (70. Mann), Neumeier, Yalcin (65. Krauß), Ackermann, Stutz, Dal Col (80. Solovej), Ackermann. Trainer: Heiko Wilhelm.

Tore: 1:0 Patrick Ackermann (37.), 2:0 Angelo Dal Col (39.), 3:0 Engin Yalcin (56.). Zuschauer: 300. Schiedsrichter: Christoph Zimmer (SV Wittlich).

FSV Salmrohr - 1. FC Saarbrücken II 4:1 (1:0). Erneut konnte FCS-II-Trainer Martin Forkel auf mehrere Regionalliga-Spieler zurückgreifen, das Ergebnis blieb nach der 1:4-Heimpleite gegen Aufsteiger TSV Schott Mainz das gleiche. Die frühe Führung der Gastgeber durch Julian Bidon konnte die FCS-Zweite noch wegstecken, aber Salmrohr machte unmittelbar nach Wiederanpfiff durch Daniel Bartsch (54.) auch noch das 2:0. Der Anschlusstreffer von Johan Talamona nach Vorarbeit von Dominic Altmeier (72.) weckte Hoffnung, doch nach dem Platzverweis für Luca Vellla (83.) erhöhten Hauensteins Daniel Bartsch (84.) und der eingewechselte Fabian Helbig (86.) noch zum 4:1-Endstand. Am 15. Dezember kommt es zum Gerichtstermin, wenn acht Spieler, darunter drei aktuelle Kadermitglieder, gegen ihren Verein 21 000 Euro an angeblich ausstehenden Prämien einklagen wollen.

1. FC Saarbrücken II: Gadomsky - Schäfer, Floegel (81. Becker), Schwenk (63. Grünbeck), Diefenbach, Vella, Pranjes, Mandt, Dahler, Talamona, Altmeier. Trainer: Martin Forkel.

Tore: 1:0 Julian Bidon (7.), 2:0 Daniel Bartsch (54.), 2:1 Johan Talamona (72.), 3:1 Daniel Bartsch (84.), 4:1 Fabian Helbig (86.). Gelb-Rot: Luca Vella (83., taktisches Foulspiel). Zuschauer: 152. Schiedsrichter: Marco Deyerling (Ludwigshafener SC).

TuS Mechtersheim - SV Saar 05 Jugend 1:2 (0:1). Nach starkem Beginn gelang den Gästen auf dem holprigen Rasen nach Vorarbeit von Lars Anton und Christian Hertel das Führungstor, das Christoph Fuhr erzielte. Bis zur Pause hatten die 05er Chancen, das Ergebnis in die Höhe zu schrauben, was aber nicht gelang. In Halbzeit zwei kam die Heimelf besser ins Spiel und zum Ausgleich, als Derwaritsch aus kurzer Distanz abstaubte (68.). Einige Minuten später setzte sich Kristoffer Krauß durch, flankte auf Hertel, der zum 2:1 einschoss. Nach der Hauensteiner Niederlage in Ludwigshafen ist Saar 05 Tabellenführer.

SV Saar 05 Jugend : Birkenbach - Britz, Lück, Hertel (91. Seibert), Seibert, Anton (75. Löber), Simon, Holste, Engel, Fuhr (75. Florsch), Krauß. Trainer: Timon Seibert.

Tore: 0:1 Christoph Fuhr (18.), 1:1 Pascal Derwaritsch (68.), 1:2 Christian Hertel (82.). Zuschauer: 150. Schiedsrichter: Dominic Mainzer (SV Konz).

SpVgg Burgbrohl - FV Diefflen 1:4 (0:3). Im zehnten Anlauf ist Aufsteiger FV Diefflen endlich der erste Auswärtssieg in der Oberliga geglückt. In Burgbrohl kam der FV auch dank eines überragenden Chris Haase zu einem Dreier. Dabei waren zunächst die Gastgeber besser. Aber mit dem 1:0 durch Haase kippte die Begegnung. Wieder Haase und Fabian Blass erhöhten bis zur Pause sogar auf 3:0 für Diefflen. Burgbrohl stemmte sich in Hälfte zwei gegen die drohende Niederlage, mehr als der 1:3-Anschluss gelang der Spvgg aber nicht. Mit seinem dritten Tor sorgte Haase dann für die Entscheidung. Bereits vor dem Spiel hatte Diefflen den Vertrag mit Team-Manager Thomas Hofer für die kommende Spielzeit verlängert.

FV Diefflen: Reiter - Jakic, Altmeyer (68. Hermes), Dragan, Müller, Fouquet (68. Guther), Hofer, Blass, Mielczarek (80. Betzholz), Häfner, Haase. Trainer: Michael Müller .

Tore: 0:1 Chris Haase (36.), 0:2 Chris Haase (39.), 0:3 Fabian Blass (45.), 1:3 Giorgi Piranashvili (75.), 1:4 Chris Haase (89.). Zuschauer: 80. Schiedsrichter: Ingo Hess.

SV Elversberg II - SV Gonsenheim 2:1 (0:1). Kurz vor dem Pausenpfiff stoppte Nino Kannengießer den einschussbereiten Gonsenheimer Babak Keyhanfar kurz vor der Torlinie regelwidrig. Es gab Rot und Elfmeter, den der zuvor Gefoulte sicher verwandelte. Erst jetzt wurde Elversberg aktiver und war nach der Pause sogar die bessere Mannschaft. In Unterzahl trafen Rouven Weber und Hendrik Schmidt gegen einen sehr passiven Gegner.

SV Elversberg II: Fend - Frank, Weber, Kannengießer, Holzweißig, Zimmer, Schmidt, Mittermüller (86. Holzer), Karatas (88. Flätgen), Strauß (46. Laloe), Adigüzel. Trainer: Peter Eiden.

Tore: 0:1 Babak Keyhanfar (44.), 1:1 Rouven Weber (63.), 2:1 Hendrik Schmidt (73.). Rot: Nino Kannengießer (44., Notbremse). Zuschauer: 50. Schiedsrichter: Ehsan Amirian (Burgschwalbach).