1. Sport
  2. Saar-Sport

SV Rohrbach verliert beim FV Schwalbach mit 1:2

Fußball-Saarlandliga : SV Rohrbach verliert beim FV Schwalbach mit 1:2

Für die Saarlandliga-Fußballer des SV Rohrbach hat sich die Situation im Kampf um den Ligaverbleib weiterhin verschärft. Am Ostermontag verlor die Elf von Trainer Fabian Schiffer das Kellerduell beim FV Schwalbach vor 200 Zuschauern mit 1:2 (0:0).

Nach torloser erster Hälfte hatte Christoph Schneider die Gäste in Führung gebracht (69.). Anschließend drehten Justin Mayan (75., Foulelfmeter) und Samed Karatas (86.) für die Hausherren noch den Spieß um.

Neues Schlusslicht ist der FC Rastpfuhl, der es wie die Schwalbacher auf 22 Punkte bringt. Nur noch einen Zähler mehr hat jetzt der Tabellen-15. SV Rohrbach. Nach dem frühzeitigen Rückzug des SV Bübingen war jedoch früh in der Saison bereits ein Abstiegsplatz vergeben gewesen. „Die erste Halbzeit ging klar an Schwalbach. Zur Pause haben wir dann zwei Mal gewechselt und etwas umgestellt. Wir sind dann super aus der Kabine rausgekommen und haben 30 Minuten lang richtig klasse gespielt“, erklärte Schiffer und ergänzte: „Nach unserer Führung haben wir einen Elfmeter kassiert. Allerdings gelangte der Ball nur durch ein Foulspiel der Schwalbacher in unseren Strafraum. In einer chaotischen Situation im Strafraum haben wir dann sogar noch das 1:2 kassiert.“ Ein Punkt wäre auf jeden Fall verdient gewesen.

Auch der Rohrbacher Spielausschuss-Vorsitzende Renzo Ortoleva war enttäuscht. „In der ersten Hälfte war unsere Leistung desolat. Dafür war dann die zweite Hälfte richtig gut. Unsere Führung war nachher hochverdient. Aber dann geben wir durch zwei unglückliche Situationen doch noch das Spiel ab“, ärgerte sich Ortoleva. Man müsse nun „ohne Wenn und Aber“ am kommenden Sonntag um 15 Uhr das Heimspiel gegen den amtierenden Meister TuS Herrensohr gewinnen. Der belegt aktuell lediglich Rang acht. Man müsse dann endlich einmal über die vollen 90 Minuten konzentriert auftreten.