SV Elversberg wirbelt sich in der Regionalliga auf Platz zwei

Fußball : SVE wirbelt sich auf Platz zwei

Fußball-Regionalligist Elversberg gewinnt verdient mit 2:1 beim FSV Mainz 05 II.

Nach genau zwei Monaten auf dem dritten Tabellenplatz in der Fußball-Regionalliga Südwest ist die SV Elversberg am Samstag auf Platz zwei geklettert. Mit einem 2:1-Erfolg beim FSV Mainz 05 II fuhr die SVE ihren fünften Sieg in Folge ein und ist nun Verfolger Nummer eins des 1. FC Saarbrücken.

Vor 400 Zuschauern im Mainzer Bruchwegstadion legte die SVE mal wieder extrem offensiv los. So offensiv, dass prompt der erste Konter der Mainzer zum Elversberger Rückstand führte. In der neunten Minute konnte SVE-Abwehrspieler Lukas Kohler die Flanke nicht verhindern, und im Strafraum waren sich die Innenverteidiger Torben Rehfeld und Oliver Oschkenat nicht einig, wer Simon Brandstetter übernehmen soll. Der 29-Jährige bedankte sich und traf aus zwölf Metern zum 1:0.

In der SVE-Offensive fehlte zwar Israel Suero wegen einer Kapselverletzung im Sprunggelenk, doch das änderte nichts am Elversberger Sturmlauf. Für Suero spielte Mirza Mustafic. Der 21-Jährige konnte den Spanier nicht ersetzen, aber dafür war die restliche Offensive mit Sinan Tekerci, Del Angelo Williams und Manuel Feil voll auf der Höhe. In der 14. Minute holte Tekerci einem Mainzer Abwehrspieler den Ball vom Fuß, lief alleine auf das Tor zu und legte im entscheidenden Moment zu Williams. Ohne Probleme schob dieser zum 1:1 ein.

Vor dem Seitenwechsel vergab Williams noch drei Großchancen (21., 25., 32.). Auf der anderen Seite musste SVE-Torhüter Frank Lehmann sein Team zwar zweimal vor einem erneuten Rückstand bewahren. Effektiv wurde es erst nach der Pause. Fabian Baumgärtel schlug von der linken Seite eine Flanke, und Manuel Feil köpfte den 2:1-Siegtreffer für die SVE (47.). Nach einer Roten Karte für Torhüter Finn Dahmen (Handspiel außerhalb des Strafraums) waren die Mainzer nur noch zu zehnt und somit chancenlos.

Mehr von Saarbrücker Zeitung