SV Elversberg will starke Serie auch in Hoffenheim fortsetzen

Fußball : SV Elversberg will starke Serie zum Auftakt fortsetzen

Fußball-Regionalligist SV Elversberg ist in dieser Saison auf dem besten Weg, alle Statistiken der vergangenen Jahre über den Haufen zu werfen. Erstmals konnte die SVE in Ulm gewinnen (2:1) und seit 15 Jahren auch wieder in Offenbach (3:0).

An diesem Samstag (14 Uhr) ist die SVE zu Gast bei der TSG Hoffenheim II – und da wäre es ganz im Sinne der Elversberger, wenn die Statistik der vergangenen Jahre Bestand haben würde. Die Hoffenheimer sind so etwas wie die Lieblingsmannschaft der SVE. Acht Mal gewannen die Saarländer in den letzten zwölf Spielen. Es gab nur zwei Pleiten, und die waren an bedeutungslosen letzten Spieltagen.

„Wir bringen in dieser Saison bislang sehr stabile Leistungen. Das wollen wir fortsetzen“, sagt SVE-Trainer Horst Steffen. Der 50-Jährige kann aus dem Vollen schöpfen. Nur Eigengewächs Luca Blaß (21) wird nach seiner Kreuzband-Operation lange ausfallen. Als Ersatz soll noch ein Spieler verpflichtet werden. In dieser Woche war Noah Awassi im Probetraining. Der 21-Jährige hat beim West-Regionalligisten SF Lotte noch einen Vertrag bis Saisonende, doch die SVE scheint stark interessiert zu sein.

Nach Hoffenheim wird die SVE noch ohne Neuzugang reisen. Nach sechs Spielen ohne Niederlage soll der stärkste Saisonstart der vergangenen Jahre fortgesetzt werden. Den stärksten überhaupt hatte die SVE 2015 unter Trainer Michael Wiesinger. Damals gelangen der SVE acht Siege und zwei Unentschieden aus den ersten zehn Spielen.

Mehr von Saarbrücker Zeitung