SV Elversberg will schnellen und ordentlichen Fußball zeigen

SV Elversberg will schnellen und ordentlichen Fußball zeigen

Elversberg. Eine Woche nach der ersten Saisonniederlage - 0:2 bei Rot-Weiß Essen - empfängt der Fußball-Regionalligist SV Elversberg an diesem Samstag um 14 Uhr den VfL Bochum II im Stadion an der Kaiserlinde. Trotz der Schlappe in Essen trennt die Mannschaft von Trainer Günter Erhardt (Foto: Becker & Bredel) als Tabellendritter nur ein Punkt von Spitzenreiter 1. FC Köln II

Elversberg. Eine Woche nach der ersten Saisonniederlage - 0:2 bei Rot-Weiß Essen - empfängt der Fußball-Regionalligist SV Elversberg an diesem Samstag um 14 Uhr den VfL Bochum II im Stadion an der Kaiserlinde. Trotz der Schlappe in Essen trennt die Mannschaft von Trainer Günter Erhardt (Foto: Becker & Bredel) als Tabellendritter nur ein Punkt von Spitzenreiter 1. FC Köln II."In Essen kann man verlieren. Viel wichtiger ist es, dass wir unsere Heimspiele gewinnen. Wir wollen vor den eigenen Fans wieder als Einheit auftreten und schnellen und ordentlichen Fußball zeigen", erklärt Ehrhardt. Doch dabei muss der Elversberger Trainer auf Mittelfeldspieler Pascal Pellowski verzichten. Der 22-Jährige wurde am Meniskus und am Innenband im Knie operiert und fällt sechs Wochen aus.

Für Pellowski könnten Marc Groß oder Nassim Banouas in der Anfangsformation der SVE stehen. "Ich bin mir noch nicht sicher, wer Pellowski ersetzen wird und mit welchem System wir spielen", sagte Erhardt nach dem Abschlusstraining an diesem Freitag. leh

sv07elversberg.de

Mehr von Saarbrücker Zeitung