SV Elversberg verliert durch späten Treffer in Kassel mit 0:1

SV Elversberg verliert durch späten Treffer in Kassel mit 0:1

Fußball-Regionalligist SV Elversberg hat am Freitag seine zweite Saisonniederlage kassiert und mit 0:1 beim KSV Hessen Kassel verloren. Vor 2300 Zuschauer im Auestadion in Kassel änderte SVE-Trainer Willi Kronhardt sein Team im Vergleich zur 0:1-Niederlage gegen Kickers Offenbach gleich auf drei Positionen.

Für die Benjamin Förster, Nico Zimmermann und Ricky Pinheiro rückten Michael Blum, Patrick Dulleck und Tobias Feisthammel in die Startelf. Die SVE begann also mit dem Team, das die ersten fünf Spiele der Saison gewann und auch in Kassel dominierte. SVE-Torhüter Morgen Jensen musste zwar in der 19. Minute gegen Kassels Benjamin Girth in höchster Not retten, hatte selbst aber eine Vielzahl an Chancen. Die größte Möglichkeit hatte Mijo Tunjic nach 35 Minuten. Der SVE-Stürmer scheiterte allerdings am starken KSV-Schlussmann Kevin Rauhut. Nach dem Seitenwechsel lieferten sich beide Mannschaften einen offenen Schlagabtausch. Die besseren Möglichkeiten hatte die SVE, doch Scipon Bektasi ließ Kassel durch sein Tor in der Nachspielzeit jubeln. Ein später Treffer, der der SVE die Tabellenführung kostete, trotz deutlicher Leistungssteigerung.

Mehr von Saarbrücker Zeitung