1. Sport
  2. Saar-Sport

SV Elversberg ohne Kapitän Willmann zum VfL Bochum II

SV Elversberg ohne Kapitän Willmann zum VfL Bochum II

Elversberg. Fußball-Regionalligist SV Elversberg ist am kommenden Samstag, 14 Uhr, zu Gast bei der zweiten Mannschaft des VfL Bochum. Dabei muss die Mannschaft von Trainer Günter Erhardt am viertletzten Spieltag ohne ihren Kapitän Martin Willmann (fünfte Gelbe Karte) ins Lohrheide-Stadion nach Wattenscheid (Spielort des VfL Bochum II) reisen

Elversberg. Fußball-Regionalligist SV Elversberg ist am kommenden Samstag, 14 Uhr, zu Gast bei der zweiten Mannschaft des VfL Bochum. Dabei muss die Mannschaft von Trainer Günter Erhardt am viertletzten Spieltag ohne ihren Kapitän Martin Willmann (fünfte Gelbe Karte) ins Lohrheide-Stadion nach Wattenscheid (Spielort des VfL Bochum II) reisen. Außer Willmann und den Langzeitverletzten Andreas Haas, Michael Lehmann (beide Innenbandriss im Knie) und Christian Ernst (Patellasehnen-Anriss) sind alle SVE-Spieler einsatzfähig. Bei einem Sieg hat die SV Elversberg den Klassenverbleib sicher in der Tasche. "Es gilt, die Motivation hoch zu halten und die nötigen Punkte zum Klassenerhalt einzufahren", sagte Erhardt gestern. Der SVE-Coach wird auch gegen Bochum seine stärkste Elf auflaufen lassen. Dazu gehört trotz Patzer am vergangenen Spieltag auch Torhüter Matthias Kuhn. "Ein Gegentor aus 35 Metern kassieren auch die Torhüter in der Bundesliga. Daher mache ich mir keinen großen Kopf. Ich gehe davon aus, dass ich auch in der kommenden Saison die Nummer eins der SVE bin", sagte Kuhn, der seinen auslaufenden Vertrag noch nicht verlängert hat. "Der Verein und ich sind am Verhandeln. Unterschrieben ist noch nichts", erklärte der SVE-Tormann. leh