1. Sport
  2. Saar-Sport

SV Elversberg II feiert Kantersieg gegen Elversberg II

Fußball-Saarlandliga : Junge Elversberger demontieren Eisbachtal

Fußball-Oberligist SV Elversberg II hat zum Start in die Restrunde ein dickes Ausrufezeichen gesetzt. Das Überraschungsteam der Liga feierte am Sonntag gegen Mitaufsteiger SF Eisbachtal einen 10:0-Kantersieg und kletterte auf Tabellenplatz drei.

Fußball-Oberligist SV Elversberg II hat es in seinem ersten Spiel des neuen Jahres gleich richtig krachen lassen. Vor 100 Zuschauern auf dem Kunstrasenplatz an der Elversberger Kaiserlinde siegte die Reserve des Regionalligisten – die ohne Unterstützung von den Profis auflief – am Sonntag gegen Schlusslicht SF Eisbachtal mit 10:0 (4:0).

„Dass ich als Trainer mit so einem Ergebnis aus der Winterpause gekommen bin, daran kann ich mich wirklich nicht erinnern“, erklärte SV-Trainer Marco Emich strahlend. „Mit dem FSV Jägersburg haben wir zum Start in die Rest­rückrunde mal 9:0 gegen Burgbrohl gewonnen, aber das waren ja andere Voraussetzungen.“ Burgbrohl verlor damals in der Winterpause sein komplettes Oberliga-Team und trat anschließend mit Spielern aus der Kreisliga C an.

Nach dem Kantersieg war es wenig verwunderlich, dass Emich lobende Worte für sein junges Team fand: „Das war richtig gut. Der Sieg war auch in dieser Höhe verdient“, fand der 46-Jährige. „Was mir besonders gefallen hat war, dass wir bis zum Schluss geradlinig gespielt und nicht nachgelassen haben.“

Dadurch gelang es der SVE II in den letzten 14 Minuten, das Ergebnis noch von 5:0 auf 10:0 in die Höhe zu schrauben. Dafür sorgten der eingewechselte Luis Majchrzak und Kai Merk, denen jeweils ein Doppelpack gelang, sowie Marvin Wollbold, der zuvor bereits zum 4:0 (44. Minute) und zum 5:0 (56. Minute) getroffen hatte.

Trotz aller Euphorie war Emich bemüht, den Ball flachzuhalten. „Man darf nicht vergessen, dass in dieser Partie vieles für uns gelaufen ist. Beispielsweise, dass wir schon nach zehn Minuten 2:0 geführt haben.“ Für das 1:0 sorgte Christian Frank, der nach einem Foul an Kai Merk den fälligen Strafstoß in der siebten Minute zum 1:0 verwandelte. Nur 180 Sekunden danach köpfte Verteidiger Jonas Holzweissig den Ball nach einer Ecke von Kapitän Daniel Dahl zum 2:0 ins Netz.

Bei diesem Spielstand blieb es bis kurz vor der Pause – dann brachen die Gastgeber mit einem weiteren Doppelschlag die Moral der Sportfreunde. Frank traf – wieder nach einer Ecke von Dahl – in der 41. Minute zum 3:0. Exakt 180 Sekunden danach bugsierte Wollbold den Ball nach einer Flanke von Maurice Baier zum 4:0 ins Netz.

Elversberg II kletterte durch den Kantersieg von Platz vier auf Rang drei der Tabelle. Die Schwarz-Weißen sind sogar nun punktgleich mit dem Tabellenzweiten 1. FC Kaiserslautern II, der am Samstag das Top-Duell gegen Spitzenreiter TSV Schott Mainz zu Hause mit 1:3 verlor.

Für die SVE II steht nun am Samstag ein schweres Auswärtsspiel an. Um 15.30 Uhr ist der Aufsteiger bei Regionalliga-Absteiger Wormatia Worms zu Gast. Im Hinspiel kam die Emich-Elf vor eigenem Publikum gegen diesen Gegner zu einem 1:1.

Dass es gegen die Wormatia nicht so einfach wird wie gegen Eisbachtal, das weiß natürlich auch Emich: „Worms ist eine sehr starke Mannschaft, die sich nach einem großen Umbruch zu Saisonbeginn mittlerweile gefunden hat. Zudem müssen sich meine Spieler erst einmal an die Atmosphäre dort im Stadion gewönnen“, warnt der 46-Jährige.