SV Elversberg gewinnt im Saarlandpokal 3:0 gegen SV Merchweiler

Achtelfinalspiel : SV Elversberg gewinnt im Saarlandpokal 3:0 gegen SV Merchweiler

Fußball-Regionalligist SV Elversberg ist am Mittwochabend problemlos in das Viertelfinale des Saarlandpokals eingezogen.

Beim Verbandsligisten SV Merchweiler gewannen die Profis das Achtelfinalspiel mit 3:0. Vor 400 Zuschauern schonte SVE-Trainer Horst Steffen so gut wie alle aktuellen Regionalliga-Stammspieler. An der haushohen Überlegenheit der SVE änderte das aber nicht. Es war von Beginn an ein Spiel auf ein Tor. Mirza Mustafic verwandelte in der 10. Minute einen Strafstoß zum 0:1 und Sinan Tekerci (25.) und Kai Merk (43.) legten noch vor der Pause das zweite und das dritte Tor für die Elversberger nach. Der SV Merchweiler hatte in den ersten 45 Minuten alle Hände mit der Verteidigung des eigenen Strafraum zu tun und kam somit in der Offensive zu keinem Torabschluss.

Auch in der zweiten Halbzeit war die Überlegenheit der Regionalliga-Mannschaft erdrückend. Die SVE kam allerdings nicht mehr zu so vielen Torchancen wie im ersten Durchgang. Das lag zum einen an den stark kämpfenden Merchweilern, die nie aufgaben und ihr Tor bis zum Abpfiff verteidigten und zum anderen an Torhüter Maximilian Strack. Der 22-Jährige sorgte in der 84. Minute für den Höhepunkt im Merchweiler Spiel, als er einen Strafstoß von Kai Merk hielt. Somit blieb es beim 3:0 für die Elversberger, die am kommenden Wochenende in der Regionalliga spielfrei sind.

Mehr von Saarbrücker Zeitung