SV Elversberg fehlen erneut Stammkräfte

SV Elversberg fehlen erneut Stammkräfte

Elversberg. Fußball-Regionalligist SV Elversberg hat heute einmal mehr die Chance, die Tabellenführung zu erobern. Um 19 Uhr ist die Mannschaft von Jens Kiefer zu Gast im Donaustadion des SSV Ulm. Allerdings wird die Aufgabe für die SVE alles andere als einfach. Ulm verfügt über eine gestandene Mannschaft, die in der Vorwoche beim Tabellenzweiten Hessen Kassel einen Punkt holte

Elversberg. Fußball-Regionalligist SV Elversberg hat heute einmal mehr die Chance, die Tabellenführung zu erobern. Um 19 Uhr ist die Mannschaft von Jens Kiefer zu Gast im Donaustadion des SSV Ulm. Allerdings wird die Aufgabe für die SVE alles andere als einfach. Ulm verfügt über eine gestandene Mannschaft, die in der Vorwoche beim Tabellenzweiten Hessen Kassel einen Punkt holte. "Der SSV zählt für mich zu den Top-Mannschaften der Liga. Wir müssen erneut unsere maximale Leistung abrufen, sonst werden wir in Ulm nicht punkten", sagt SVE-Trainer Kiefer, der bereits gestern Abend mit seiner Mannschaft nach Ulm fuhr. Nicht mit dabei waren Spielmacher Daniel Jungwirth (Gelb-Rot-Sperre), Angelo Vaccaro (Muskelbündelriss) und Christoph Holste (Muskelfaserriss). Thorsten Reiß ist dagegen nach seiner Sperre wegen der fünften Gelben Karten wieder an Bord und wird im zentralen Mittelfeld zum Einsatz kommen."Wir hatten in den vergangenen beiden Spielen ein paar Ausfälle zu beklagen und sind etwas aus dem Rhythmus gekommen. In Ulm werden wieder Stammkräfte fehlen, aber ich glaube, dass wir gefestigt genug sind, um gegen Ulm zu punkten", sagt Thorsten Reiß. leh