SV Auersmacher erwartet FV Eppelborn in Saarlandliga im Fußball

Fußball-Saarlandliga : SV Auersmacher baut auf die eigenen Stärken

„Noch 48 Stunden, dann geht’s los.“ „Zieht euch warm an am Samstag“. Das sind Nachrichten, die Jan Berger von Spielern des FV Eppelborn erhalten hat. Nachrichten, die mit einem Augenzwinkern zu betrachten sind.

Berger war vor dieser Saison dreieinhalb Jahre lang Trainer in Eppelborn. Jetzt ist er beim SV Auersmacher. „Bis auf drei Spieler ist die Eppelborner Mannschaft die gleiche, die ich in der vergangenen Saison trainiert habe. Wir haben immer noch ein super Verhältnis“, sagt Berger. An diesem Samstag, 26. Oktober, um 15 Uhr erwartet er mit seinem neuen seinen ehemaligen Verein. Der Tabellendritte der Fußball-Saarlandliga ist beim Zweiten zu Gast.

 „Ich kenne den Gegner natürlich und habe meinen Spieler bereits die wichtigsten Informationen gegeben. In erster Linie schauen wir aber auf unser Spiel und wollen unsere Stärken in den Vordergrund stellen“, erklärt der 38-Jährige. Seit 13 Spielen hat der SV Auersmacher nicht mehr verloren. Mit 33 Punkten reicht es aber nur zu Platz zwei, da Spitzenreiter SC Halberg Brebach zwei Zähler mehr hat. Der SV Auersmacher hat in den vier restlichen Spielen der Hinrunde das leichtere Restprogramm als der SC Halberg.

„Die Brebacher haben in den letzten zwölf Monaten nur ein Spiel verloren und haben eine wahnsinnig starke Truppe. Ich denke, wir sollten besser nur auf uns schauen und unsere Hausaufgaben machen“, sagt Berger, der eine Entscheidung im Titelrennen erst spät erwartet: „Im letzten Drittel der Saison spielen alle Topmannschaften gegeneinander. Dann wird sich entscheiden, wer die Nase vorn hat.“

Personell ist die Situation beim SV Auersmacher durchwachsen. Die Stammspieler Oliver Bickelmann (Meniskus-Operation) und Melvin Heid (Hirnhautentzündung) fallen noch Wochen aus. Auch Stammtorhüter Florian Schworm muss im Spiel gegen den FV Eppelborn wohl passen. Der 30-Jährige hat sich in der vergangenen Woche beim 0:0 gegen den SC Halberg Brebach am Oberschenkel verletzt.

Mehr von Saarbrücker Zeitung