Wir möchten auf unserer Webseite Cookies und pseudonyme Analysetechniken auch unserer Dienstleister verwenden, um diesen Internetauftritt möglichst benutzerfreundlich zu gestalten.

Außerdem möchten wir und unsere Dienstleister damit die Besuche auf unserer Webseite auswerten (Webtracking), um unsere Webseite optimal auf Ihre Bedürfnisse anzupassen und um Ihnen auf unserer Webseite sowie auch auf Webseiten in verbundenen Werbenetzwerken möglichst interessante Angebote anzeigen zu können (Retargeting).

Wenn Sie dieses Banner anklicken bzw. bestätigen, erklären Sie sich damit jederzeit widerruflich einverstanden (Art. 6 Abs.1 a DSGVO).

Weitere Informationen, auch zu Ihrem jederzeitigen Widerrufsrecht, finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.

| 00:00 Uhr

Supercup: Dortmund gegen Bayern wird in 195 Länder übertragen

Dortmund. Der deutsche Supercup zwischen Borussia Dortmund und Triple-Sieger FC Bayern München findet in der Fußball-Welt ein riesiges Interesse. „Das Spiel wird in 195 Fifa-Länder übertragen, und es sind nur noch 2000 Eintrittskarten zu haben“, sagte Andreas Rettig als Geschäftsführer der Deutschen Fußball Liga (DFL) am Mittwoch in Dortmund. dpa

80 645 Karten stehen für den Klassiker am Samstag (20.30 Uhr/ZDF) zur Verfügung.

"Samstag ist ein Finale, wir wollen gut spielen und gewinnen. Es ist eine Werbung für den deutschen Fußball, wenn die zwei Topmannschaften der letzten Jahre gegeneinander antreten", sagte Bayern-Sportvorstand Matthias Sammer. Dortmunds Sportdirektor Michael Zorc, mit dem Sammer beim BVB 1995 und 1996 deutscher Meister wurde, meinte mit Blick auf die Aufstellungen: "Ich glaube nicht, dass beide Mannschaften mit einer B-Elf antreten." Dortmund verlor die vergangenen beiden Supercup-Spiele gegen München (2012) und Schalke 04 (2011).