Süddeutsche Meisterschaften im Rock’n’Roll am13. April in Saarlouis

Tanzen : Flinke Füße und spektakuläre Luft-Akrobatik

In Saarlouis findet am Samstag die süddeutsche Meisterschaft im Rock’n’Roll statt. Mit dabei sind auch zwei Lokalmatadore.

Nach der Landesmeisterschaft im vergangenen Jahr geht die noch junge Rock’n’Roll-Abteilung „Cadillac Kings“ des Turn- und Sportvereins Ford Saarlouis Steinrausch nun den nächsten Schritt – und richtet am Samstag die süddeutsche Meisterschaft aus.

Der Gastgeber ist wie im Vorjahr mit Lea Andres und Marc Velten vertreten. Die 25-jährige Speditionskauffrau und der 26-jährige Bankkaufmann tanzen schon zusammen, seit sie Teenager waren. Ihre ersten Erfolge hatte sie im Alter von 13 und 14 Jahren. Nach ihrem Wechsel zu den Aktiven wurden sie neunmal Saarlandmeister der C-Klasse. 2013 und 2014 verpassten sie zweimal nur knapp das Treppchen bei der deutschen Meisterschaft in der C-Klasse. In der B-Klasse wurden sie 2015, 2016 und 2018 Saarlandmeister.

Da sie als einziges saarländisches Paar in der B-Klasse den Saarlandmeistertitel schon sicher haben, geht es für sie vor allem um die Qualifikation für die nächste Runde auf dem Weg zur deutschen Meisterschaft. Die süddeutsche Meisterschaft in Saarlouis bildet den Abschluss der ersten Qualifikationsrunde. Die dort ertanzten Punkte zählen doppelt.

„Leider mussten wir in der Vorbereitung immer wieder krankheitsbedingt Trainingspausen einlegen“, sagen die beiden im Gespräch mit der Saarbrücker Zeitung: „Aktuell liegen wir auf einem der Nachrückerplätze für die nächste Qualifikationsstufe. Die Chancen stehen zwar nicht allzu gut, aber wir gehen optimistisch an die Sache ran und werden vor heimischer Kulisse alles versuchen.“

In Saarlouis gehen insgesamt 51 Paare an den Start. In der A-Klasse, der höchsten Klasse, vergleichbar mit der Bundesliga in anderen Sportarten, sind zehn Paare am Start, darunter mit Tobias Bludau und Michelle Uhl aus Speyer auch das deutsche Spitzenpaar, das auch international unter den besten Fünf rangiert. In der B-Klasse, mit Lea Andres und Marc Velten, sind 17 Paare gemeldet, in der C-Klasse elf. Vier Junioren- und neun Schülerpaare komplettieren das Startfeld.

Neben der süddeutschen Meisterschaft richtet der Gastgeber auch wieder einen Breitensportwettbewerb für Nachwuchspaare um den zweiten Caddi-Cup aus. Hier sind 24 Paare in den Altersgruppen Bambini, Schüler sowie Junioren am Start, darunter alleine 14 Paare vom Gastgeber und auch drei Paare vom TV Rehlingen.

In der Nachwuchsarbeit haben die Cadillac Kings aus der Not eine Tugend gemacht. Weil Jungs fehlen, haben sie zwei Formationen gegründet: Als Turnier-Show-Formationen sind hier auch reine Mädchenformationen möglich: Das Team „Rock Akademie“ mit sechs Jugendlichen zwischen 14 und 18, trainiert von Lea Andres, und die „Thunder Girls“ mit zwölf Mädels von zehn und 14 Jahren, trainiert von Martin und Nadine Böhm. Beide Teams werden im Rahmenprogramm ihr Können zeigen. Vor dem Breitensportwettbewerb zeigen auch die Kleinsten des Vereins mit einer Formation, was sie schon gelernt haben.

Das Turnier in der Saarlouiser Fliesenhalle beginnt am Samstag um 11 Uhr. Zunächst stellen sich mit der Formation „Honey“ die jüngsten Tänzer des Vereins vor. Dann folgt der Breitensportwettbewerb. Um 13.40 beginnt die süddeutsche Meisterschaft

Mehr von Saarbrücker Zeitung