Sturm in Bremen: Bayern-Spiel gefährdet

Bremen · Sturm in Bremen: Bayern-Spiel gefährdet Das Spiel in der Fußball-Bundesliga zwischen Werder Bremen und Bayern München am Samstag ist gefährdet. Werder hat gestern den Erdgeschossbereich des Bremer Weserstadions evakuiert und technische Geräte wie auch Mobiliar in die nächsthöhere Etage gebracht.

Grund ist eine Sturmflutwarnung wegen des Orkantiefs "Xaver". Falls die Weser über die Deichhöhe von 5,50 Meter steigt, würde Wasser auch ins unmittelbar in Fluss-Nähe gelegene Weserstadion laufen.

Robben fällt auch für die Club-WM aus

Arjen Robben hat sich im DFB-Pokalspiel des FC Bayern München beim FC Augsburg (2:0) doch schlimmer am rechten Knie verletzt. Der niederländische Fußball-Nationalspieler werde rund sechs Wochen pausieren müssen, teilte der deutsche Meister gestern mit. Robben wird somit auch in zwei Wochen bei der Club-WM in Marokko fehlen. Beim Zusammenprall mit Augsburgs Torwart Marwin Hitz habe Robben eine tiefe Risswunde bis ins Kniegelenk erlitten. Der Oberschenkelknochen sei von einem Stollen eingedrückt worden. Es gab eine starke Einblutung. .

Sam in Leverkusen vor dem Absprung

Nationalspieler Sidney Sam wird den Fußball-Bundesligisten Bayer Leverkusen am Ende der Saison wohl in Richtung Schalke 04 verlassen. Nach Informationen des kicker soll sich der 25-Jährige mit dem Revier-Club über einen Wechsel im nächsten Sommer bereits einig sein. Sam kann die Werkself angeblich für eine festgeschriebene Ablöse von 2,5 Millionen Euro verlassen. Sams Berater Dirk Hebel wollten den Wechsel auf Anfrage nicht bestätigen.

Torlinientechnik schon kommende Saison?

Die Deutsche Fußball Liga (DFL) will im März eine Grundsatzentscheidung über die Einführung der Torlinientechnik fällen. "Wir werden den Vereinen bis dahin eine Entscheidungsgrundlage zur Verfügung stellen", sagte Ligapräsident Reinhard Rauball gestern nach der DFL-Generalversammlung in Frankfurt. Laut DFL-Geschäftsführer Andreas Rettig könne man erst nach dieser Grundsatzentscheidung über eine Einführung bereits ab der Saison 2014/2015 befinden.