1. Sport
  2. Saar-Sport

Stimmungshoch beim FCK soll für Sieg gegen Heidenheim sorgen

Stimmungshoch beim FCK soll für Sieg gegen Heidenheim sorgen

Beim Fußball-Zweitligisten 1. FC Kaiserslautern hat sich die Stimmung vor dem Heimspiel an diesem Samstag um 13 Uhr gegen den 1. FC Heidenheim aufgehellt. Mit dem klaren 4:0-Auswärtssieg beim SC Paderborn am vergangenen Wochenende haben die Pfälzer wieder Tuchfühlung zum oberen Tabellendrittel aufgenommen.

Außerdem stiegen unter der Woche vier Spieler nach Verletzungen wieder ins Training ein.

"Der Sieg gegen Paderborn gibt der Mannschaft Kraft. Jetzt wollen wir nochmal eine Schippe drauflegen. Die Punkte sollen auf dem Betzenberg bleiben", sagt Verteidiger Stipe Vucur. Das scheint allerdings leichter gesagt als getan. Denn das heimische Fritz-Walter-Stadion ist in dieser Saison längst keine uneinnehmbare Festung mehr. Während die Pfälzer auswärts die zweitbeste Bilanz der Liga aufweisen, stehen zu Hause nach zehn Spielen nur zwölf Zähler zu Buche. Kopfzerbrechen bereitet FCK-Trainer Konrad Fünfstück neben der mäßigen Heimbilanz auch der starke Gegner Heidenheim, der im DFB-Pokal-Viertelfinale zuletzt knapp an Bundesligist Hertha BSC gescheitert war (2:3).