Stieglitz boxt erneut gegen Abraham

Stieglitz boxt erneut gegen Abraham

Weltmeister Robert Stieglitz muss zum dritten Mal gegen Arthur Abraham in den Ring steigen. Das entschied der Box-Weltverband WBO gestern auf seinem Kongress in Budapest.

"Wir werden uns der Entscheidung beugen und den Kampf stattfinden lassen", sagte Ulf Steinforth, Promoter des SES-Box-Stalls, dem Stieglietz angehört.

Schon zwei Mal hatte es das Duell im Supermittelgewicht gegeben. Im August 2012 nahm "König Arthur" in Berlin Stieglitz den Weltmeister-Gürtel durch einen einstimmigen Punktsieg ab. Im März 2013 siegte Stieglitz in Magdeburg durch technischen K.o. nach der dritten Runde.

Abraham sieht sich als Favorit

"Ich freue mich auf diesem Kampf", sagte Arthur Abraham: "Dann werde ich mir den Titel endlich zurückholen. Ich sehe mich als Favorit. Wenn es nicht so wäre, würde ich den Kampf nicht machen." Die WBO hat den ehemaligen Weltmeister als Pflicht-Herausforderer für Stieglitz eingestuft. Der gebürtige Armenier wurde zuletzt auf Platz vier der Rangliste geführt, verbesserte sich aber durch seinen einstimmigen Punktsieg am vergangenen Samstag in Schwerin gegen Willbeforce Shihepo aus Namibia. "Das ist wahrscheinlich der wichtigste Kampf meiner Karriere", erklärte "König Arthur" mit Blick auf das dritte Duell gegen Stieglitz: "Ich will unbedingt wieder Weltmeister werden." Sein Promoter Kalle Sauerland ergänzte: "Dieser Kampf ist Dramatik pur und begeistert die Fans." Gekämpft werden soll voraussichtlich im Dezember dieses Jahres oder im Januar 2014.

WBO-Weltmeister Stieglitz hatte einen dritten Kampf gegen Abraham zunächst nicht angestrebt. Am 19. Oktober will er in Leipzig erst gegen einen freiwilligen Herausforderer boxen. Der Gegner ist bislang noch unbekannt. "Der Kampf wird auf jeden Fall zuerst stattfinden", sagte Steinforth. Erst im Anschluss solle es das erneute Duell Arthur Abraham gegen Robert Stieglitz geben.

Mehr von Saarbrücker Zeitung